News, Spiele
Schreibe einen Kommentar

Motivations-Patch für „AoE Online“: Bezahl-Inhalte werden erspielbar

Auch auf den neuen Prestige-Inseln kann man seine Imperiums-Punkte verpulvern - für Verschönerungen. Abb.: MS

Auch auf den neuen Prestige-Inseln kann man seine Imperiums-Punkte verpulvern – für Verschönerungen. Abb.: MS

Sparta, 23.6.2012: Microsoft geht ungewöhnliche Wege, um in seinem Strategiespiel „Age of Empires Online“ neuen Schub zu geben: Eine inzwischen bereit gestellte Programmaktualisierung (Sommer-Patch) räumt neben vielen Detailänderungen nun für treue Zocker die Möglichkeit ein, Premium-Inhalte wie neue Kulturen und Erweiterungspacks – für die eigentlich „echtes“ Geld fällig ist – mit erspielbaren Imperiums-Punkten zu erwerben.

Microsoft hatte „AoE Online“ vor einem knappen Jahr als – in der Basisversion kostenlosen – Nachfolger seiner beliebten Strategiespielreihe „Age of Empires“ gestartet. Das heißt, das Spiel kann gratis via Internet beziehungsweise Steam geladen und die meisten Missionen und Netzwerkspiele auch ohne Zusatzkosten durchgezockt werden. Wer aber alle Gebäude und Fähigkeiten der Griechen, Ägypter und anderen Völker beziehungsweise bestimmte Spielmodi freischalten wollte, musste zahlen. Auf ähnliche Geschäftsmodelle setzen auch andere große Softwareschmieden für ihre Online-Ableger, zum Beispiel Ubisoft bei „Siedler Online„.

Premium-Völker nun gegen Imperiumspunkte erwerbbar

Für „AoE Online“ hat MS dieses Geschäftsmodell nun teilweise revidiert. Ein Grund dafür mag vielleicht sein, dass „AoE Online“ selbst für Premium-Spieler nur solange eine echte Motivation bot, bis sie Level 40 erreicht hatten – danach bot das Spiel keine weiteren Entwicklungsmöglichkeiten. Durch die Möglichkeit, nun in gewissen Feldzügen Imperiumspunkte zu sammeln und damit neue Völker und andere Angebote gewissermaßen gratis dazu zu kaufen, könnte diesem Problem abhelfen.

Mit dem nun eingespielten Patch hat MS alle Imperiums-Punkte-Zähler der Bestandsspieler auf 500 gesetzt. Zum Vergleich: Für ein neues Premium-Volk sind 900 Imperiumspunkte zu löhnen.

Neben dieser Neureglung schwächt der Patch übrigens auch die Stärke der Computergegner ab, ändert in vielen Details die Spiele-Balance, bietet als neue Option „Allianz-Spiele“ sowie Deko-Ausrüstungen an. Heiko Weckbrodt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.