News, Spiele
Schreibe einen Kommentar

Ubisoft: Internetspiel „Siedler Online“ auf Wachstumskurs

Siedler Online. Abb.: Ubisoft

Siedler Online. Abb.: Ubisoft

Düsseldorf, 22.2.2012: Der französische Spielekonzern Ubisoft hat anscheinend richtig damit gelegen, neben Vollpreisspielen auch seine Erfolgstitel als Internetspiele mit Gratis-Einstieg anzubieten. So habe der jüngste Spross der in Deutschland entwickelten „Siedler“-Reihe – nämlich „Siedler Online“ – im deutschsprachigen Raum bereits 1,2 Millionen Spieler gefunden, teilte Odile Limpach, Direktorin der Düsseldorfer Ubisoft-Niederlassung, mit.

Ubisoft hatte die erste Beta von „Siedler Online“ Mitte 2010 gestartet, seit August 2011 ist das Spiel offiziell freigegeben. Formal orientiert sich das Internetspiel an älteren Siedler-Titeln, bekam aber ein moderne Comic-Optik und ist zumindest in der Grundversion kostenlos spielbar. Es handelt sich dabei um ein Browser-Spiel, sprich: es sind nur Firefox, Internet Explorer oder ähnliche Standardprogramme notwendig, um loszocken zu können. Geld macht das Unternehmen über Verkäufe innerhalb des Spiels, so können die Nutzer beispielsweise Extra-Rohstoffe, Beschleuniger und allerlei Artefakte kaufen, um schneller voran zu kommen.

Nach der deutschen Version hat Ubisoft inzwischen englische (hier hat sich die Nutzerzahl binnen eines Monats verfünffacht), französische und russische Sprachversionen veröffentlicht, eine polnische Ausgabe ist in der Beta-Phase.

Marktrend: Onlinespiele mit Gratis-Einstieg

Ubisoft folgte damit einem Markttrend, den vor allem Apple und Blizzard begründet hatten: Um neue Spieler jenseits der Hardcore-Gamer zu gewinnen, bieten mehr und mehr Softwareschmieden neben Vollpreisspielen auch Spiele zum kleinen Preis oder Gratis an, die sich über Werbung oder Mini-Verkäufe innerhalb des Spiels finanzieren. Auch Microsoft ist mit „Age of Empires Online“ mittlerweile einen ähnlichen Weg gegangen (Wir berichteten). Heiko Weckbrodt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.