Filme
Schreibe einen Kommentar

DVD "Eraserhead": Verstörender Albtraum

 

Abb.: davidlynch.de

Lange nicht gesehen, aber wieder ausgegraben: „Eraserhead“ (Radiergummikopf) war 1977 David Lynchs Spielfilmpriemiere und wurde ein eineinhalbstündiger Albtraum. In klaustrophobischen Schwarzweiß-Bildern zeigt er den schüchternen Henry, der zu einem Mahl von den Nachbarn eingeladen wird, die ihm eröffnen, dass seine Freundin Mary nach einer Turbo-Schwangerschaft ein missgestaltetes Baby geboren hat. Mary und Henry ziehen zusammen, doch binnen kurzem hält es die Mutter mit dem wimmernden Wesen nicht mehr aus. Während das Baby immer bizarrere Form annimmt, halluziniert der Vater von deformierten Tanzblondinen. Letztlich verliert er im wörtlichen Sinn den Kopf, der in einer Maschine zu Radiergummis verarbeitet wird… Fans werden hier vieles begründet finden, was Lynch später in „Twin Peaks“, „Dune“ und anderswo verarbeitete – in radikaler, verstörender Frühform. Die DVD ist oft nur schwer erhältlich, kann aber auch über David Lynchs Internetseite bestellt werden. hw
„Eraserhead“, Experimentalfilm, USA 1977, R.: D. Lynch

http://www.davidlynch.de/head.html
  

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.