Alle Artikel mit dem Schlagwort: Surfen

Glotze und Netz wachsen zusammen

Berlin, 22. Oktober 2012. Für einen Großteil der Deutschen ist es selbstverständlich geworden, parallel zum Fernsehen im Netz zu surfen. Das hat eine “Goldmedia”-Umfrage unter 2000 Internet-Nutzern ergeben. Demnach gehen rund 77 Prozent der Netznutzer während der Fernsehsendung ins Internet – um sich zum Beispiel über die aktuelle Sendung weitere Informationen zu ziehen oder sich mit anderen Fans per Twitter und Facebook über den Fortgang etwa einer Seifenoper auszutauschen.

Jede dritte Firme verbietet privates Internetsurfen am Arbeitsplatz

Berlin, 26.3.2012: Fast jedes dritte Unternehmen in Deutschland verbietet das private Internetsurfen am Arbeitsplatz. Das geht aus einer Erhebung des Hightech-Branchenverbandes “Bitkom” in Berlin hervor. Vor allem Großunternehmen mit über 50 Millionen Euro Jahresumsatz sind recht streng, in dieser Größenklasse sind private Internetbesuche am Dienst-PC sogar in 56 Prozent der Firmen verboten.

Kaspersky: PC ist aussterbender Dinosaurier

Moskau/Ingolstadt, 3.2.2012: Der klassische graue Kasten namens „Personalcomputer“ gehört zu einer aussterbenden Spezies – jedenfalls, wenn man den Gewohnheitenwandel der technikaffinen Deutschen zu Grunde legt. Das geht aus einer „YouGov“-Umfrage im Auftrag der Moskauer Sicherheitssoftware-Firma „Kaspersky“ hervor. Demnach verdrängen das Computertelefon (Smartphone), Notebook und Tablettrechner immer mehr den PC als technologisches Leitgerät. „Klassische Desktop-Computer werden langsam zu Dinosauriern“, heißt es in einer Auswertung von Kaspersky Deutschland in Ingolstadt.