Alle Artikel mit dem Schlagwort: scannen

Bücher-Scanroboter. Foto: Heiko Weckbrodt

De Gruyter digitalisiert Bücher des Akademie-Verlags

Wissenschaftsliteratur soll ab 2025 im Netz verfügbar sein Berlin, 20. November 2022. Der „De Gruyter“-Verlag aus Berlin will das rund 20.000 Bände umfassende Bucharchiv des Akademie-Verlags der DDR einscannen und „erstmals in Gänze für Forschung und Öffentlichkeit“ im Internet verfügbar machen. Das hat „De Gruyter“ nun angekündigt. Das Digitalisierungsprojekt soll 2023 starten und bis 2025 abgeschlossen sein. „Das gesamte Bucharchiv wird dann auf degruyter.com auffindbar und recherchierbar sein“, kündigte der Verlag an.

Bibliotheken wollen Deutsche Tageszeitungen digitalisieren

Dresden, 14.4.2012: Mehrere Kulturgut-Digitalisierungszentren  wollen in einem aufwändigen Gemeinschaftsprojekt in den nächsten Jahren ausgewählte deutsche Tageszeitungen – soweit in den Bibliotheken und Archiven noch verfügbar – möglichst vom ersten Erscheinungstag an einscannen und sie elektronisch für die Nachwelt zugänglich machen. Dabei handele es sich um das bisher größte Zeitungs-Digitalisierungsvorhaben in der Bundesrepublik, schätzte Prof. Thomas Bürger ein, der Generaldirektor der Sächsischen Landes- und Uni-Bibliothek (SLUB) in Dresden, die dabei die Federführung übernehmen soll.