Alle Artikel mit dem Schlagwort: networking

Seit 2018 können sich internationale Forscher, die jüngst nach Dresden gekommen sind, auch auf einem großen Wissenschaftler-Empfang im Rathaus vernetzen. René Jungnickel

Dresden lädt internationale Forscher zum „Wissenschaftlerempfang“

Stadt will Forschergemeinde vernetzen und Neuhinzugekommene begrüßen Dresden, 10. April 2019. Um internationale Forscher in Dresden zu vernetzen und den Wissenschaftsstandort zu stärken, haben sich Oberbürgermeister Dirk Hilbert (FDP) und der Institutsverbund „Dresden Concept“ im vergangenen Jahr einen „Wissenschaftlerempfang“ erdacht. Den richtet das Rathaus am 12. April 2019 aus und erwartet diesmal rund 200 Mathematiker, Biologen. Physiker und andere Experten aus aller Welt, die erst kürzlich nach Dresden umgezogen sind.

Aktive Maschine-Mensch-Kommunikation: Stanislaw Tillich und der intelligente Roboterarm des 5G Labs an der TU Dresden bei der Jubiläumsfeier des Hightech-Clusters Silicon Saxony. Foto: Sven Claus/ Silicon Saxony

15 Jahre Silicon Saxony

Tillich: Vernetzung ist entscheidend Dresden, 23. März 2016. Das Netzwerk „Silicon Saxony“ hat heute in Dresden ein Jubiläum gefeiert: Vor 15 Jahren wurde der Verein gegründet und hat seitdem als Interessenvertreter und Vernetzer der sächsischen Hochtechnologie-Wirtschaft an nationalem Stellenwert gewonnen. „Dies ist eine sächsische Erfolgsgeschichte“, lobte der sächsische Ministerpräsident Stanislaw Tillich (CDU). „Seit 15 Jahren trägt Silicon Saxony dazu bei, Sachsen als Standort für Informations- und Kommunikationstechnik zu stärken und weiter zu entwickeln.“