Alle Artikel mit dem Schlagwort: Gamer

Die Gamer-Tastatur Shark Zone K20 richtet sich speziell an Spieler und kann in drei verschiedenen Leuchtfarben programmiert werden. Foto: Sharkoon

Shark Zone K20: Robuste Spieler-Tastatur mit eigener Designnote

Rahmenlose Metallplatine sorgt für eine ganz eigene Optik Mit der „Shark Zone K20“ hat der taiwanesische Anbieter Sharkoon eine robuste Spielertastatur in ungewöhnlichem Design ins Rennen geschickt: Damit das schwarze Keyboard in langen Schlachten nicht auf Wanderschaft geht, steckt es auf einer rahmenlosen, recht schweren Metallplatine und ist mit abnehmbaren Anti-Rutsch-Kappen aus Silikon versehen. Ohne den Außenrahmen sieht das Gerät aus, als ob die Tasten wie Pilze auf einer Metallplatte gewachsen wären, dies gibt der K20 aber auch einen gewissen industriellen Touch. Und apropos Einsatz in der Dunkelheit: Hintergrund-LEDs beleuchten die K20 auf Wunsch in drei verschiedenen Tönen (Rot, Blau und Weiß). Einstellbar sind dafür drei Helligkeits-Stufen oder ein Pulsbetrieb, in dem die K20 so tut, als würde wie atmen.

Die Teslacrypt-Erpresser fordern 500 Dollar für die Entschlüsselung von Spielständen. Abb.: Kaspersky

Teslacrypt erpresst deutsche Spieler

Kaspersky: Cyberkriminelle verschlüsseln Spielstände – aber nicht so stark wie behauptet Moskau, 8. August 2015. Die Erpresser-Software „Teslacrypt“ attackiert seit Jahresbeginn vor allem französische und deutsche Spieler. Darauf hat die russische Sicherheitssoftware-Firma Kaspersky hingewiesen.

Die mechanische Tastatur V800. Foto: Rapoo

V800 im Test: Mechanische Tastatur von Rapoo in Oberliga angelangt

Neuerungen: Tastenbeleuchtung und die laute Klapperei ist passé Rapoo arbeitet sich nach und nach in die Oberliga der Tastaturhersteller hoch: Mit der „V800“ haben die Chinesen nun für den europäischen Markt eine mechanische Computer-Tastatur vorgestellt, die sowohl für Spieler wie auch für Vielschreiber konzipiert ist – und einige Kritikpunkte am Vorgängermodell V700 ausgebügelt. So klappert die neue Version nicht mehr ganz so laut, behält trotzdem den besonderen Anschlag einer mechanischen Tastatur. Vor allem aber verfügt die V800 jetzt über eine eigene Beleuchtung wie andere Spitzenmodelle, was besonders nächtliche Schreib- und Spiel-Exzessen enorm erleichtert.

Mechanische Tastatur "V700". Foito: Rapoo

Spielertastatur „V700“: Qualitäts-Keyboard mit Klapperfaktor

Rapoo China stößt mit mechanischer Tastatur in Oberklasse vor PC-Tastaturen gibt es wie Sand am Meer. Doch wer viel am Computer schreibt und spielt, weiß genau: Nur wenige davon sind wirklich für Vielnutzer geeignet. Ein solches Modell hat inzwischen auch die chinesische Elektronikfirma „Rapoo“ mit der „VPro V700“ auf den deutschen Markt gebracht: Die mechanische Tastatur ist zwar nicht ganz billig, aber nach unserer Test-Einschätzung ihren Preis wert.

Jeder dritte Deutsche zockt Computerspiele

  Berlin, 8.8.2012: Vor allem der Siegeszug der Gelegenheitsspiele hat dafür gesorgt, dass Computerspiele inzwischen in der Mitte der Gesellschaft angekommen sind und nicht mehr als Domäne männlicher Jugendlicher und Nerds gelten: Mittlerweile zocken 24 Millionen Deutsche mehr oder minder regelmäßig Videospiele, das entspricht 35 Prozent der Bevölkerung über 14 Jahren, wie eine Forsa-Umfrage unter 1000 Bundesbürgern im Auftrag des Hightech-Branchenverbandes „Bitkom“ ergeben hat.

Spielertastatur Isku: Blau leuchten die Zockernächte

Mit der “Isku”-Tastatur tummelt sich Computerzubehör-Hersteller: Das in dezentem blau leuchtende Keyboard ist vor allem für lange Zockernächte gedacht, bietet aber auch allerlei Mehrwert für Nachtarbeiter. Eine weitere Besonderheit: Über ein “Talk”-Protokoll koordiniert die “Isku” angelegte Tastenbelegungsprofile mit der “Kone+”-Maus.

Millionenumsätze mit geraubten virtuellen Spielfiguren

Moskau, 18.8.2011: Cyberkriminelle nehmen immer öfter Spieler ins Visier, um deren Zugangsdaten zu Online-Spielen auszuspähen. Mit diesen Pässen rauben sie dann die virtuellen Charaktere aus und verhökern deren Ausrüstungsgegenstände gegen Cash bei E-Bay und auf anderen Marktplätzen. Das geht aus einer Analyse “Kapersky Lab” hervor. Wie die Moskauer Sicherheitssoftware-Firma mitteilte, hat sie bisher 2,4 Millionen Schadprogramme identifiziert, die sich speziell gegen Spieler richten. Vor einem Jahr waren “nur” 1,8 Millionen solcher Schädlinge in der Kaspersky-Datenbank erfasst. „Die meisten Schadprogramme im Gaming-Bereich attackieren Online-Rollenspiele“, erklärte Christian Funk, Virenanalyst bei Kaspersky Lab. „Über gestohlene Accounts können Spielecharaktere sowie deren Ausstattungsgegenstände wie virtueller Güter gekapert und für bares Geld verkauft werden“.  Laut einer Kaspersky-Hochrechnung werden allein über eBay im Jahr circa 11,5 Millionen Euro mit dem Verkauf von legalen und illegalen Gaming-Gegenständen umgesetzt. Mit einem gekaperten “World of Warcraft”-Account können die Kriminellen zum Beispiel im Schnitt 132 Euro erlösen. Die ausführliche Präsentation (Englisch) hier

Mehr als jeder zweite deutsche Erwachsene zockt Videospiele

Hamburg, 8.8.2011: Computerspiele sind in Deutschland zu einem Massenmedium mit breiter Akzeptanz auch unter Erwachsenen geworden: Über die Hälfte der Deutschen zockt mittlerweile Videospiele, nämlich 63 Prozent der Männer und 54 Prozent der Frauen. Das berichtet das Spieleunternehmen “PopCap Games” unter Berufung auf eine Umfrage der Unternehmen “Newzoo” und “Survey Sampling International”. Der größte Markt für Spiele ist demnach weiter die USA, deren Bürger jährlich 15,20 Milliarden Euro für Spiele ausgeben, gefolgt von Deutschland (4,6 Milliarden Euro von 24 Millionen Käufern), Großbritannien (4,1 Milliarden Euro von 16,1 Millionen Käufern) und Frankreich (3,2 Milliarden Euro von 10,4 Millionen Käufern). Die Repräsentativität der Umfrage ist allerdings bezweifelbar. Unter anderem basierte sie auf Online-Fragebögen, was von vornherein einen Teil der Bevölkerung ausschließt.