Alle Artikel mit dem Schlagwort: Außerirdische

Ob uns eventuell existierende Außerirdische wohl wohl oder feindlich gesonnen sind? Hier ein Alien aus der TV-Serie "Stargate" - dort gehörten die "Asgards" zu den lieben Aliens. Foto: MGM

Alien-Sucher warnen vor aktiver Kontaktaufnahme

SETI-Freiwillige: Vielleicht ist E.T. ja feindlich gesinnt Erde, 12. Februar 2015: Seit 16 Jahren durchsucht ein Netzwerk Freiwilliger das All nach außerirdischen Funksignalen. Bisher hatte das Projekt „SETI@home“ allerdings keine Erfolge bei der „Suche nach extraterrestrischen Intelligenzien“ (SETI). Daher mehren sich inzwischen die Stimmen, das Wellengewirr aus dem Kosmos nicht mehr nur passiv nach intelligenten Mustern zu durchsuchen, sondern auch aktiv mit Großantennen Grußbotschaften an „E.T.“ & Co. auszustrahlen. Doch davor hat das „SETI@home“-Kollektiv nun gewarnt: Die Reaktionen einer außerirdischen Spezies au Botschaften der Erde könnten nicht kalkuliert werden, betonten die SETI-Aktivisten. „Es ist unmöglich vorauszusagen, ob eine extraterrestrische Intelligenz freundlich oder feindlich gesinnt ist.“

“Serious Sam 3”: Hau rein, Alter!

Sam mag nicht die hellste Birne in der Lichterkette sein, in puncto Coolness aber toppt ihn so schnell keiner. Seit der Typ mit dem weißen Bomben-T-Shirt und den schweren Wummen vor zehn Jahren das erste Mal auf den Computermonitoren wütete, weiß man: Wo “Serious Sam” auftaucht, wird’s auf eine blutige Art lustig. Mit “Serious Sam 3” hat die kroatische Spieleschmiede “Croteam” den abgedrehten Alien-Metzler nun in die dritte Dimension gehoben. Die Mühe, eine “Story” bei dieser Spielereihe wiederzugeben, kann man sich sparen: Es geht eh immer nur darum, bösartige Aliens aller Coleur niederzumähen und die Hand nie vom Abzug (beziehungsweise von der linken Maustaste) zu nehmen. Und wer einen Vergleich braucht, sollte mal “Duke Nukem” anschauen – gleiches Strickmuster, sag ich nur. Nach diversen 3D-Remakes jetzt also endlich der dritte Teil in echter Polygontechnik.