Forschung, News, zAufi
Kommentare 2

Sachsens Unis machen sich in den deutschen Top 10 breit

Die Modellfabrik ist als "Testbett" für das "industrielle Internet der Dinge" konzipiert. Abb.: HTW Dresden

Die HTW Dresden gehört laut Ranking zu den besten Fachhochschulen in Deutschland. Sie arbeitet sehr wirtschaftsnah auch an anspruchsvollen Themen wie Industrie 4.0. Abb.: HTW Dresden

Deutschland-Vergleich von Wirtschaftswoche und Universum

Dresden, 27. Oktober 2016. Sächsische Hochschulen und Universitäten gehören – vor allem in den wirtschafts- und ingenieurnahen Fächern – zu den besten Bildungseinrichtungen in ganz Deutschland. Das geht aus dem neuen Hochschul-Ranking 2016 hervor, das die „Wirtschaftswoche“ nun veröffentlicht hat. Für die Ranglisten hatte die Beratungsgesellschaft „Universum“ über 500 Personalverantwortliche deutscher Unternehmen befragt, welche Hochschulen für ihre Bedürfnisse am besten ausbilden.

TU Dresden stark vertreten

In den Top 10 der besten Unis konnten sich die TU Dresden, die TU Chemnitz und die HTW Dresden gleich mehrfach platzieren. So kam die TU Dresden in der Wirtschaftsinformatik auf Rang 6, im Maschinenbau, in der Informatik und der Elektrotechnik auf Rang 7. In der Wirtschaftsinformatik reihte sich die Technische Universität Chemnitz immerhin noch auf Platz 8 ein.

HTW Dresden unter den Top 3 der Fachhochschulen

Unter den zehn besten Fachhochschulen ist Sachsen mit der Hochschule für Wirtschaft und Technik (HTW) Dresden auch stark vertreten: Sie kam im Wirtschaftsingenieurwesen und in der Wirtschaftsinformatik auf Platz 8, in der Elektrotechnik und Informatik sogar auf Platz 3. „Das zeigt, dass wir mit unserem sehr praxisorientierten Studium auf dem richtigen Weg sind“, kommentierte Rektor Prof. Roland Stenzel. „Schon seit vielen Jahren arbeiten wir vor allem mit den mittelständischen Unternehmen der Region eng zusammen – nicht nur im Bereich der Forschung, sondern auch in der Lehre und der Vermittlung von Praktika und Abschlussarbeiten.“

Sachsen will Fachhochschulen aufwerten

Sachsen setzt sich bereits seit geraumer Zeit dafür ein, die Fachhochschulen zu stärken und aufzuwerten. Die HTW beispielsweise kooperiert auch mit Fraunhofer und anderen Instituten auch an sehr anspruchsvollen Forschungsthemen wie „Industrie 4.0“.

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.