Werbung
Schreibe einen Kommentar

Atemberaubende Reise zum Nordpol an Bord des Eisbrechers

Abb.: Poseidon Expeditions

Der Nordpol ist die geheimnisvollste unbekannteste Region auf dem ganzen Planeten. Dies ist ein schöner und friedlicher Ort. Im Wasser tief tauchende Gletscher, eindrückliche Eisberge, lustige Eisbären – all diese einzigartigen Landschaften und faszinierende Tierwelt des Nordpols lassen keinen Touristen gleichgültig.

Die Kreuzfahrten zum Nordpol, die heutzutage mehrere Reiseveranstalter anbieten, überraschen viele Touristen. Nur wenige Menschen können sich rühmen, dass sie in dem nördlichsten Teil der Welt waren. Solche Touren sind erst seit kurzem verfügbar. Aber echte Romantiker oder kühne Abenteurer treffen die Entscheidung, Eisbären zu sehen, im eiskalten Wasser des Ozeans zu schwimmen und sich an der Spitze der Welt zu fühlen. Heute sind solche Fahrten für jeden Menschen möglich. Die Ankunft am Nordpol unterscheidet sich nicht so viel von anderen Arten der Reisen. Den entlegensten nördlichsten Punkt unseres Planeten kann man an Bord eines Eisbrechers, mit einem Hubschrauber oder mit Hundeschlitten erreichen.

Die Kreuzfahrt ist aber die populärste Art zur Entdeckung des Nordpols. Solche Expeditionen unternimmt man meistens auf dem modernsten Atomeisbrecher „50 Years of Victory“, der auf die Bedürfnisse des anspruchsvollen Reisenden angepasst ist. Während der Fahrt hält das Schiff an interessanten Orten an und Touristen steigen in kleine Boote um. So kann man die Arktis hautnah entdecken, auf den arktischen Eisschollen spazieren und Bewohner dieser nördlichsten Region wie Eisbären, Walrosse und Polarvögel sehen.

Die Expedition mit „50 Years of Victory“ ist von professionellen Reiseführern und Forschern begleitet, die interessante Vorlesungen an Bord des Eisbrechers halten. „50 Years of Victory“ ist kein gewöhnliches Touristenschiff. Dieser Eisbrecher wurde dafür geschaffen, Forschungsschiffe durch die schwer erreichbaren Regionen der Arktis zu ziehen. Aber heutzutage bekommen Touristen die einzigartige Gelegenheit, an Bord dieses hervorragenden Atomeisbrechers den rätselhaften Nordpol zu besichtigen. Viele moderne Besonderheiten dieses Schiffes machen Ihre Reise gemütlich und komfortabel. Und sogar nach ein paar Tagen werden Sie Teil des Powers des Eisbrechers, wenn Sie sich gemeinsam den Weg durch das dicke arktische Eis zur Position 90° Nord bahnen.

Wenn Sie sich schon entschieden haben, den Nordpol zu besuchen, dann ist die Frühling- Sommer- Periode ist die beste Zeit dafür. Der Sommer beginnt hier auch wie bei uns im Juni.

Die Tour muss man von der Art des Besuchs abhängend wählen. Im April und Anfang Mai kommen mehrere Landreisende zum Nordpol, um da die Eisstation Barneo zu besichtigen. Diese stationiert da nur einen oder anderthalb Monat im Jahr und erfordert bestimmte Bedingungen (den polaren Tag, die noch nicht so heiße Sonne, keinen Wind und die Temperatur unter -30 ° C). Von Barneo kann man den Nordpol mit Hubschraubern, Skiern oder Hundeschlitten erreichen.

Im Juni und Juli ist die beste Zeit für Entdecker des Nordpols durch Wasser. In dieser Zeit ist das Eis nicht so dicht und die atombetriebenen Eisbrecher streben zur Spitze der Welt.

In den anderen Jahreszeiten ist der Nordpol nur für professionelle Reisende und Forscher verfügbar.

Der Nordpol ist einer der schwierigsten erreichbaren Orte unseres Planeten. Dieser exklusive Ort zieht sogar die Aufmerksamkeit verwöhnter Touristen an. Deswegen bieten heute mehrere Reiseveranstalter spannende Expeditionen zum Nordpol an. Somit ist der Nordpol der unbestrittene Lieblingsort heutiger Abenteurer. Man kann um die ganze Welt reisen, aber wenn man niemals an der entlegensten Spitze der Erde gewesen ist, bedeutet das, dass man noch nichts gesehen hat. Gerade hier kann man die Schönheit unseres blauen Planeten und die Kraft unbesiegbarer Natur in geheimnisvoller absoluter Stille genießen.

(Werbung)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.