Alle Artikel mit dem Schlagwort: Magie

Wer ist das verwunschene Kind? Foto: Carlsen

„Harry Potter und das verwunschene Kind“: Azubi ist nun Magie-Polizeichef

8. Potter-Buch zeigt als Theaterskript die Helden der magischen Welt als Erwachsene – und ihr Erbe Harry Potter, Hermine und Ron sind zurück – als erwachsene Zauberer: Mit „Harry Potter und das verwunschene Kind“ setzt Joanne K. Rowling ihre Geschichten um den legendären Zaubererlehrling fort, diesmal allerdings nicht in einem Roman, sondern als Theater-Skript. Das wirkt nicht ganz so magisch wie die sieben ursprünglichen Potter-Bücher, erzählt aber eben endlich eine Story fort, die Millionen Fans weltweit hat.

Cassia erwacht im Kerker - und setzt all ihre MAgie ein, um herauszugelangen und die "Black Guards" zusammenzutrommeln. Abb.: BSF

„Blackguards 2“: Neues Rollenspiel aus der Welt des Schwarzen Auges

  Magische Cassia bricht aus – und endet nahe am Wahnsinn Und wieder spinnt Daedalic die alte Rollenspiel-Fantasiewelt von „Das Schwarze Auge“ ein Stück weiter aus. Nach zwei wirklich schönen Adventure-Spielen („Satinavs Ketten“ und „Memoria“) kommen in „Blackguards 2“ diesmal wieder die Rollenspiel-Fans auf ihre Kosten: Als einst so umhätschelte Prinzessin Cassia finden wir uns in den Kerkern von Aventurien wieder, eingesperrt vom Sklavenhändler Marwan, der die Macht über Südaventurien an sich gerissen hat. Natürlich brechen wir dank unserer magischen Fähigkeiten ratzfatz aus dem Verlies aus, strecken allerlei mutierte Unterwelt-Kreaturen mit viel Licht- und Farbtrallala nieder – nur um am Ende, von giftigen Spinnen halb in den Wahnsinn gebissen, zu erkennen, dass wir im Kreise gelaufen sind. Doch die eigentliche Aufgabe ist umso schwerer für Cassia: Sie will die verstreuten und verstrittenen „Schwarzen Wächter“, die „Blackguards“ zusammen trommeln, um Marwan büßen zu lassen…

DVD „Die Unfassbaren“: Zauberer als Bankräuber

Robin-Hood-Magier verteilen Millionen an Publikum Merritt (Woody Harrelson, “Scanner Darkly“, „Die Tribute von Panem“), Henley, Daniel und Jack machen im Bankraub-Thriller „Die Unzähnbaren“ in ihrer Zauber-Shows in Las Vegas einen auf Robin Hood: Vor den Augen Tausender Besucher rauben sie eine Bank im fernen Frankreich aus – und schütten die Millionen und Abermillionen Euros in den Publikumsreihen in den USA zur Selbstbedienung aus. Ein andermal verteilen sie das Geld vom Konto ihres Brotherrn, des Versicherungsmagnaten Arthur Tressler (Michael Caine, „Inception“), an Arme im Publikum. Nun haben sie nicht nur Tressler, sondern auch den Magier-Jäger Thaddeus Bradley (Morgan Freeman, „The Dark Knight Rises“), den FBI-Mann Dylan Rhodes (Mark Ruffalo, „Iron Man 3“) und Interpol-Agentin Alma Dray (Mélanie Laurent, „Inglourious Basterds“ auf dem Hals. Und die sind alle überzeugt: All dies ist nur eine typische Zauberer-Ablenkung für einen noch viel größeren Coup…