Alle Artikel mit dem Schlagwort: Finanzkrise

Blick auf Leipzig. christian46562, CC0-Lizenz, https://pixabay.com/de/leipzig-stadt-deutschland-2218521/

Welche Auswirkungen der Verkauf der Sachsen LB heute noch hat

August 2007: Die Finanzkrise sorgt für ein weltweites Chaos. Auch die Sachsen LB steht bereits vor dem endgültigen Ruin. Über die irische Tochter wurden Immobilien-Kredite in den USA erworben – die milliardenschwere Finanzierung ist jedoch geplatzt, sodass Notkredite und hastige Verkaufsverhandlungen die Folge waren. Am 26. August scheint es dann doch einen Ausweg zu geben: Die Sachsen LB wird von der Landesbank Baden-Württemberg übernommen. Georg Milbradt, Ministerpräsident der CDU, ist erleichtert. “Wir konnten die Bank aus der stürmischen See retten und sie nun in einen sicheren Hafen geleiten. Wäre anders reagiert worden, so hätten wir mit unabsehbaren Folgen rechnen müssen. Am Ende hätte uns eine andere Entscheidung Arbeitsplätze und viel Geld gekostet”, so Milbradt. Wenige Monate später tritt der Ministerpräsident jedoch zurück. Horst Metz, der Finanzminister, war zu diesem Zeitpunkt schon länger nicht mehr im Amt. Doch nicht nur in der Politik rollten die Köpfe – auch die Bank musste Arbeitsplätze abbauen. Während vor der Krise noch 600 Mitarbeiter angestellt waren, reduzierte sich die Zahl auf 120.