Alle Artikel mit dem Schlagwort: Demo

Wappen: StVerw Leipzig

Soziologen: Höchstens 5000 Teilnehmer zur “Legida”-Demo in Leipzig

Leipzig, 23. Januar 2015. An der Demonstration der rechtskonservativen “Legida”-Bewegung am vergangenen Dienstag in Leipzig haben weniger Menschen teilgenommen als bisher angenommen: Soziologen der Universität sind mit drei verschiedenen Zählmethoden auf 3800 bis 4700 Teilnehmer gekommen, teilte die Uni heute nachträglich mit. Die Legida-Organisatoren hatten über 40.000 Demonstranten erwartet, am Dienstag zirkulierten Schätzungen zwischen 4000 und 17.000 Teilnehmern.

Sachsens Ministerpräsident Stanislaw Tillich. Abb.: J. Jeibmann/Staatskanzlei

Tausende demonstrieren in Dresden für Weltoffenheit

Kundgebung auf Initiative von Stadt und Land vor Frauenkirche Dresden, 10. Januar 2015: Mehrere Tausend Menschen demonstrieren zur Stunde in Reaktion auf die Pegida-Kundgebungen vor der Frauenkirche in Dresden für „Weltoffenheit, Mitmenschlichkeit und Dialog“. Ministerpräsident Stanislaw Tillich (CDU) forderte die Dresdner und die Sachsen in seiner Rede auf, „für einen guten Umgang mit den Flüchtlingen, die zu uns kommen“, einzutreten. Zu dem Kundgebung hatten Stanislaw Tillich und Dresdens Oberbürgermeisterin Helma Orosz (CDU) im Namen der Landesregierung und der Landeshauptstadt aufgerufen.

Tag der Privatsphäre: Antischnüffel-Demo in Dresden geplant

Dresden, 18. Januar 2014: Zum internationalen Tag der Privatsphäre ist auch in Dresden wieder eine Kundgebung geplant. Die bisher anonymen Organisatoren haben dafür zu einer Demo am 1. Februar 2014 ab 12 Uhr auf dem Albertplatz aufgerufen. Sie wollen sich damit gegen Internetzensur sowie Polizei- und Geheimdienst-Schnüffelei und für Freiheit im Netz einsetzen.

Hunderte demonstrieren in Dresden gegen Datenschnüffelei

Dresden, 27. Juli 2013: Rund 500 bis 600 – überwiegend jüngere – Teilnehmer haben heute in Dresden am Albertplatz und vor dem sächsischen Innenministerium gegen die Internetüberwachung durch die NSA und andere Geheimdienste demonstriert. Das geht aus einer Meldung der Dresdner „Bündnisgrünen“ hervor. DNN-Online gab die Teilnehmerzahl dagegen mit etwa 250 an.

250 Solarworlder protestieren gegen Solarkürzung

Freiberg, 23.2.2012: Rund 250 Mitarbeiter der “Solarworld” haben heute in Freiberg gegen die Pläne der Bundesregierung demonstriert, die Solarstrom-Förderung zu kappen. Bundeswirtschaftsminister Philip Rösler (FDP) verspiele damit die Energiewende, schimpften sie. Die Kundgebung war Teil eine bundesweiten Protestages der deutschen Solarbranche.

Jusos Dresden fordern verkürztes Urheberrecht im Netz

Dresden, 9.2.2012: Die Dresdner Jungsozialisten (Jusos) fordern anlässlich der für Samstag geplanten Demos gegen das Anti-Piraterie-Abkommen ACTA eine Reform des Urheberrechts. “Anstelle weiterer Verschärfung der Strafverfolgung von Urheberrechtsverstößen muss darüber diskutiert werden, ob das Urheberrecht in der aktuellen Form noch zeitgemäß ist”, kritisierte der Dresdner Jusos-Chef Stefan Engel. “Schutzfristen von 70 Jahren nach dem Tod eines Künstlers begünstigen allein die Verwertungsindustrie, verhindern kreative Arbeit mit alten Werken und kriminalisieren mitunter ahnungslose Otto-Normalverbraucher.”