Alle Artikel mit dem Schlagwort: Bluray

„PowerDVD 13“: Fein-Tuning fürs Multimedia-Zentrum

Für Heimkino hat Cyberlink eine neue Version seines Universal-Abspielprogramms „PowerDVD“ vorgelegt. Anders, als es der aus Traditionsgründen beibehaltene Name nahelegt, sind in „PowerDVD 13“ DVD-Scheiben inzwischen nur noch eine von vielen Abspielwegen – vor allem an der besseren Wiedergabe von Filmdateien hat Cyberlink noch mal ordentlich herumgefeilt. Ein richtiger Knaller ist nicht unter den neuen Funktionen, vielmehr sind eine Reihe von Detailverbesserungen erkennbar.

Bluray „Der Hobbit“: Heldischer Spießer stolpert über den Hyper-Ring

Hobbits lieben gutes Essen, einen Gleichklang im Leben und den Komfort in ihren Hügelhöhlen. Und wenn Bilbo Beutlin (Martin Freeman – „Per Anhalter durch die Galaxis“) etwas hasst, ist es Unerwartetes. Zum Beispiel wenn ein Zauberer namens Gandalf (Ian McKellen – „Herr der Ringe“) mit 13 Zwergen im Gefolge auftaucht, ihn zum Meisterdieb deklariert und Bilbo zu einer Schatzsuche überredet. Zunächst höchst widerwillig reitet der Hobbit auf der Reise gen Osten mit. Die stellt sein ganzes Leben auf den Kopf, spielt ihm Saurons Ring der Macht in die Hände – und macht aus dem Spießer einen Stecher…

Bluray „Cloud Atlas“: Opulente Weltgeschichte über den Wolf im Menschen

Ein prächtiges Segelschiff verlässt 1849 durch eine strahlendblaue Bucht eine Sklaveninsel. Eine Enthüllungsjournalistin stürzt 1973 mit ihrem VW Käfer ins Meer. Eine geklonte Sklavin schaut 2144 versonnen auf der überflutete Seoul. Ein prächtiges Fusionsschiff schwebt in der fernen Zukunft durch eine strahlendblaue wieder der Sklaveninsel entgegen. Und irgendwie – so scheint es – hat sich gar nichts geändert: Immer noch und wieder versklaven sich Menschen, etablieren brutale Hackordnungen, töten sich, fressen sich. Und doch gab und gibt es in jeder Epoche der monumentalen Romanverfilmung „Cloud Atlas“ auf den ersten Blick unscheinbare Helden des Alltags, die der Menschheitsgeschichte immer wieder einen mutigen Schubs in die „richtige“ Richtung geben…

Bluray „Die Logan-Verschwörung“: Über Nacht ausradiert

Ex-CIA-Agent Logan (Aaron Eckhart – „The Dark Knight“) überprüft für die neugegründete Sicherheitssparte eines Handelskonzerns Zugangssysteme auf Schwachstellen. Eines Abends stößt er auf Spuren einer groß angelegten Vertuschungsaktion. Am nächsten Morgen sind alle seine Kollegen tot, die Firma leer und kein Mensch kann sich an ihn erinnern – und ein tödliches Katz-und-Maus-Spiel mit seiner Ex-Ische und Ex-Führungsoffizierin Anna (Olga Kurylenko – „James Bond“) beginnt…

Million geknackt: „Avatar“ bestverkaufte Bluray in Deutschland

Frankfurt am Main, 8. Februar 2013: James Camerons “Avatar” ist die bisher bestverkaufte Bluray in Deutschland. Wie „20th Century Fox“ mitteilte, wurden von dem Science-Fiction-Film bisher über eine Million Bluray-Kopien verkauft – in neuer Rekord. „Damit verweist ,Avatar’ alle anderen Blu-ray Filme deutlich auf die Ränge, denn James Camerons Meisterwerk hat mehr als doppelt so viele Blu-ray-Fans gewonnen als jeder andere Film“, hieß es vom Filmstudio. hw

Gallium-Nitrid-Chiptechnik: Sachsen fördert 200-mm-Wafer-Entwicklung bei Azzurro

Dresden, 19.7.2012: Der Freistaat Sachsen wird die Entwicklung von Galliumnitrid-beschichteten 200-Millimeter-Wafern für Leistungselektronik und Leuchtdioden in der Halbleiterfirma „Azzurro“ mit Fördermitteln unterstützen. Einen entsprechenden Förderbescheid will die sächsische Wissenschaftsministerin Sabine von Schorlemer (parteilos) in der kommenden Woche an die Dresdner Azzurro-Fabrik übergeben, die die neue Technologie gemeinsam mit dem Nanoelektronik-Institut „Namlab“ der TU Dresden entwickeln will.

„Die Mühle & das Kreuz“: Faszinierend verfilmtes flämisches Meistergemälde

Lech Majewski hat sich in „Die Mühle & das Kreuz“ an ein seltenes Sujet gewagt: Die Verfilmung eines Bildes. Nicht eines Computerspiels oder eines Romans. Nein: An die Kinoumsetzung von „Die Kreuztragung Christi“ des flämischen Meisters Pieter Bruegel (1525-1569). Der Pole Majewski hat das von Bruegel seinerzeit in einem symbolträchtigen Moment eingefrorene Treiben von 100 niederländischen Bauern, „Ketzern“ und spanischen Söldnern in einem stilistisch beeindruckenden Film- der nun auf DVD erschienen ist – gewissermaßen wiederbelebt, das Woher, Warum und Wohin der Akteure in Szene gesetzt.

Bluray „Another Earth“: Kleine aber feine Sci-Fi-Parabel um Schuld und Sühne

In der Independent-Produktion „Another Earth“ greift Mike Cahill den alten Sci-Fi-Plot des „Was wär wenn…?“ auf: Könnten wir unsere Lebensfehler korrigieren, wenn wir durch Paralleluniversen reisen? Wenn eine Zwillingserde vor unsere Nase auftauchen würde zum Beispiel? Oder liegt der Dreh nicht vielmehr darin, die Konsequenzen unserer Fehler zu tragen, die Folgen zu minimieren? Auch wenn die Grundidee bereits oft in Film und Fernsehen durchgekaut wurde: In „Another Earth“ ist es Regisseur Mike Cahill mit einem Budget von gerade mal 200.000 Dollar gelungen, dem Plot neue Facetten abzugewinnen – und dies in einem fast kammerspielartigen Science Fiction mit traumhaftem Grundton.

Bluray „R.I.F“: Pariser Bulle grast Provinz nach seiner Frau ab

Der französische Krimi „R.I.F“ nimmt ein altes Leinwandthema auf: Kommissar Stephane Monnereau (Yvan Attal) hat bei der Pariser Kripo wegen seiner rüden Methoden seinen Ruf als Rambo weg – und das färbt auch auf sein Familienleben ab. Um Gattin Valerie und Sohn Theo zu beschwichtigen, fährt er mit ihnen aufs Land. Unterwegs hat er eine Panne, lässt Valerie an einer Tankstelle zurück, um das Auto abschleppen zu lassen. Als er zurück kehrt, ist seine Frau verschwunden. Als die örtliche Gendarmerie ihn verdächtigt, mit dem Verschwinden seiner Gattin zu tun zu haben, taucht er unter und ermittelt auf eigene Faust…

Schwedenkrimi „Nacht der Jäger“: Ein Dorf unter der Knute des Polizeichefs

In der schwedischen Provinz funktionieren die Dinge anders als im fernen Stockholm: Da schaut Mama schon mal weg, wenn Polizei-Chef Torsten (Peter Stormare, „Fargo“) ihren Sohn windelweich prügelt, da hält man das Maul, wenn die Polizei aus der großen Stadt nach Todesschützen fragt. Erik (Rolf Lassgård, „Wallander“) kennt das nur zu gut – er ist hier aufgewachsen und so schnell wie möglich in die Hauptstadt abgehauen, als er alt genug war. Jetzt ist er zurück, um als erfahrener Staatspolizist den Mord an der örtlichen Dorfschönline aufzuklären. Doch bald verfängt er sich in den Seilschaften seiner Jugend, in der alten Provinztyrannei…

Bluray „Cowboy & Aliens“: Mit Colts gegen Raumgleiter

Ein Mann (Daniel Craig) wacht in der Wüste auf. Wie er dorthin kam, wie er heißt – er erinnert sich an nichts. Neben sich das Schwarzweiß-Foto einer Frau, derer er sich nur vage entsinnt. Am Arm ein Reif aus einer unbekannten Legierung. Als Vagabunden ihn gefangen zu nehmen versuchen, tötet er sie alle. Er nimmt ihre Stiefel, Hut, Colts und ein Pferd und reitet in das nächste Goldgräber-Kaff. Dort wird er von einer fremden Schöndame (schick: Olivia Wilde) verfolgt und gerät dem Viehbaron Dolarhyde (Harrison Ford) in die Quere. Doch all dies tritt in den Hintergrund, als Fluggeräte die Westernstadt angreifen. Bald wird klar: Das sind keine Wesen von der Erde, die da Menschen entführen und in der Wüste nach Gold schürfen – und der Kampf „Cowboys & Aliens“ beginnt…

DVD „Timecrimes“: Feigling wird per Zeitsprung zum Monster

Feigling Hector (Karra Elejalde) äugt von seinem Garten aus dem Wald und entdeckt ein nacktes Mädchen. Kaum ist die Gattin aus dem Haus, rennt er zur Maid – und wird von einer bandagierten Mumie angestochen. Auf seiner Flucht verirrt er sich in ein Zeitreise-Labor. Als er wieder aufwacht, gibt es zwei Hectors. Hector 1 versucht, durch immer neue Sprünge in die Vergangenheit sein altes Leben zurückzubekommen und macht alles schlimmer und schlimmer… Der Sci-Fi-Krimi des Spaniers Ignacio Vigalondo beginnt originell, fällt bald aber dramatisch ab: Wer „Butterfly Effect“, „Enterprise“ und all die anderen Zeitreise-Geschichten kennt, kann jede „Wendung“ in „Timecrimes“ voraussehen, dem es zudem an innerer Plausibilität mangelt: Da rennt Hector zum Beispiel tags in den Wald und flüchtet rund eine halbe Stunde später bei tiefer Nacht ins Labor. Auch ist es ausgesprochen unoriginell, die Seltsamkeiten der Anfangssequenzen dadurch zu erklären, dass Hector 2 und folgende all dies so arrangieren, damit die Ausgangssituation wieder eintritt. Schade eigentlich. hw „Timecrimes“ (Koch Media), Zeitreise-Krimi, Spanien 2007 (DVD: 2011), R.: I. Vigalondo, P 16, DVD 11, Bluray 13 …

Bluray “A Woman…”: Chinas Star vermurkst Coen-Western

Eine Nudelbude mitten in der chinesischen Wüste: Wirt Wang tyrannisiert seine Frau, die daraufhin eine Affäre mit dem Weichei Li anfängt und bei einem fahrenden Händler eine Pistole kauft, um den Brutalo-Gatten um die Ecke zu bringen. Davon erfährt Wang und beauftragt den Soldaten Zhang, die Turteltäubchen abzumurksen. Zhang jedoch erschießt lieber Wang und versucht dessen Tresor zu knacken… Chinas Star-Regisseur Zhang Yimou („Hero“, „House of the Flying Daggers“) hat sich in “A Woman, a Gun and a Noodleshop”, das nun auf DVD und Bluray erschienen ist, an einem Remake des Coen-Debüts “Blood Simple” (1984) versucht – und ist grandios gescheitert. Was bei den Coen-Brüdern dicht und spannend wirkt, wird bei ihm zur wirren Alberei. Wie immer bietet er grandiose Kameraeinstellungen, Farben und Bilder, verlässt sich leider jedoch völlig darauf: Wo präzise Schauspielkunst nötig wäre, setzt er auf das Over-Acting chinesischer Spaßmacher, wo man stringent erzählen muss, lässt er Leute wild hin- und herreiten und leistet sich logische Patzer. Schade eigentlich. Vielleicht sollte Zhang Yimou einfach vom Western die Finger lassen. hw “A Woman, a …

Bluray „Harry Potter 7.1“: Wo sind nur die Horkruxe?

Abb. Warner Sechs Bücher und Filme lang intrigierte er im Hintergrund herum, nun hat der schwarze Magier Voldemort offen die Herrschaft an sich gerissen. Das Zaubereiministerium ist gefallen und jagt gemeinsam mit den Totessern Voldemorts Erzfeind Harry Potter. Der taucht mit seinen Mitstreitern Ron und Hermine unter und sucht die legendären Horkruxe, in denen Voldemort seine Seele, quasi sein Leben deponiert hat. Doch die Fahndung läuft zähe an, die Freunde verlässt der Mut, Ron seilt sich ab, Hermine heult – im Buch ist diese verzweifelte Phase vor dem großen Finale noch ausführlicher geschildert als in der Verfilmung von „Harry Potter und die Heiligtümer des Todes“. Um die Pottermanie am Laufen zu halten, haben sich die Studios entschieden, den siebten und letzten Band in zwei Filme zu verteilen, Part 2 soll im Sommer in die Kinos kommen und dann gleich in 3D. Part 1 ist nun auf DVD und Bluray erschienen, beigefügt sind dort zusätzliche Szenen, Produktionsnotizen und mehrere kleine Making-Of-Dokus, zum Beispiel über die Genese der sieben Harrys während der Rettungsmission. Über die Verfilmung selbst …