Alle Artikel mit dem Schlagwort: Ausleihe

Dresdner Bibliotheken führen 24-Stunden-Buchrückgabe ein

Ab Montag startet Ausleihe per RFID-Funkchip Die städtischen Bibliotheken Dresden starten ab 1. Dezember 2014 den Medien-Verleih per Funkchip-Etikett („RFID“). Das hat Bibliotheken-Sprecherin Elke Ziegler angekündigt. Durch die neue Leihtechnik können Leser beispielsweise ihre Bücher künftig rund um die Uhr, also auch jenseits der regulären Leihbücherei-Zeiten an Automaten-Terminals zurückgeben. In der Konsequenz sollen mehr Bibliothekarinnen in der Leserberatung eingesetzt werden.

Eine ganze Bibliothek im Westentaschenformat: Immer mehr Deutsche lesen Bücher lieber eektronisch. Abb.: Bitkom

Sachsen leihen immer mehr eBücher

74 Prozent mehr virtuelle Medien geladen –Dresden an der Spitze Kamenz/Dresden, 22. Oktober 2014: Die Nachfrage nach elektronischen Büchern (eBooks) und anderen digitalen Leih-Medien ist in Sachsen stark gestiegen: Rund 244.000 Mal haben sich die sächsischen Lesefreunde eMedien in öffentlichen Bibliotheken ausgeliehen, das entspricht einer Steigerung um 76 Prozent. Das teilte heute das Statistische Landesamt Sachsen in Kamenz mit Blick auf den „Tag der Bibliotheken“ am 24. Oktober mit. Bundesweit legten die virtuellen Entleihungen sogar um 107 Prozent zu.

Sonntags-Verbot für Bibliotheken könnte kippen

DBV: Parteien sind offen für Arbeitszeit-Novelle Berlin, 23. Juli 2013: Bisher dürfen nur wissenschaftliche Präsenz-Bibliotheken (Beispiel: SLUB Dresden) sonntags öffnen, nicht hingegen öffentliche kommunale Leihbüchereien. Doch dies könnte sich bald ändern: Auf Anfrage des „Deutschen Bibliotheksverbandes“ (DBV) erklärten die meisten Parteien, einer entsprechenden Änderung des Bundesarbeitszeitgesetzes möglicherweise zustimmen zu wollen, wie der DBV heute mitteilte.