Medizin & Biotech, News

Mit Stammzellen gegen Magenkrebs

Dr.  Daniel Stange. Foto: Universitätsklinikum Dresden

Dr. Daniel Stange. Foto: Universitätsklinikum Dresden

Krebshilfe fördert Dresdner Tumorforschung

Dresden, 28. Mai 2015. Der Dresdner Mediziner Dr. Daniel Stange will mit kürzlich entdeckten Magen-Stammzellen künstlich krebsverseuchte Mini-Organe im Labor reifen lassen, um daran dann neue Therapien gegen Magen-Tumore auszuprobieren. Die Deutsche Krebshilfe fördert das Forschungsprojekt in den kommenden vier Jahren mit 700.00 Euro. Das teilte die Medizinische Fakultät „Carl Gustav Carus“ der TU Dresden mit, die das Vorhaben auch mit eigenen Geldern unterstützt.