Alle Artikel mit dem Schlagwort: Wahrscheinlichkeit

NASA: Die meisten Sterne unserer Galaxis haben Planeten

“Kepler” hat „neue Ära der Astronomie“ eingeläutet Milchstraße, 5. November 2013: Die meisten Sterne unserer Galaxis haben mindestens einen Planeten. Das hat nun die US-Raumfahrtbehörde NASA nach statistischen Analysen der „Kepler“-Mission eingeschätzt. Bisher habe das „Kepler“-Weltraumteleskop 3538 Planetenkandidaten außerhalb unseres Sonnensystems aufgespürt, knapp jeder fünfte davon in einer ähnlichen Größe wie unsere Sonne. William Borucki vom Ames-Forschungszentrum der der NASA erklärte während einer Forschungskonferenz in Moffett Field in Kalifornien, die Kepler-Mission habe die Astronomie „in eine neue Ära“ geführt.

DARPA: Schlaue Computer müssen raten lernen

Arlington, 23. März 2013: Die US-Militärforschungsagentur DARPA will Computern schlauer machen, indem sie ihnen beibringt, auch mit unzureichenden Informationen wahrscheinliche Treffer zu landen. Anders gesagt: Die Elektronenhirne sollen wie Menschen lernen, auch mal gut zu raten, ohne bereits alles Wissen über ein Thema in sich aufgesaugt zu haben. Das wäre auch ein wichtiger Schritt hin zu echter (und nicht nur simulierter und ausprogrammierter) Künstlicher Intelligenz (KI).

Planck-Forscher: Statistisch gesehen ist Westeuropa in 50 Jahren radioaktiv verseucht

Mainz, 23.5.2012: Laut einer neuen Studie des Max-Planck-Instituts für Chemie in Mainz ist die Gefahr einen nuklearen GAUs durch Kernkraftwerke weit höher als bisher angenommen. Demnach ist – rein statistisch gesehen – Westeuropa in spätestens 50 Jahren flächendeckend radioaktiv kontaminiert – mit einer Strahlungsbelastung von mehr als 40 Kilobecquerel radioaktivem Cäsium-137 pro Quadratmeter.