Alle Artikel mit dem Schlagwort: Senioren

Laut Prognose wird der Anteil der Menschen im berufsfähigen Alter deutlich sinken, der Senioren-Anteil hingegen spürbar steigen. Abb.: Destatis

2060 hat Deutschland höchstens noch 73 Millionen Einwohner

Jeder dritte Deutsche ist dann Rentner Wiesbaden, 28. April 2015: Deutschland wird langfristig deutlich an Bevölkerung verlieren, haben die Bundesstatistiker in Wiesbaden prognostiziert. Demnach werden in der Bundesrepublik im Jahr 2060 – je nach Zuwanderung – nur noch 67,6 bis 73,1 Millionen Menschen leben. Jeder dritte Einwohner wird dann im Rentenalter sein. Derzeit liegt der Seniorenanteil bei 21 Prozent.

Regisseurin stellt Antwortmaschine in die Dresdner Innenstadt

Ein wunderbarer Morgen mit tödlichen Silbervügeln am Himmel… Waren wir alle im Baby-Knast? „Für uns war das normal, das Kind ins Laufgitter zu stecken – da konnten sie nicht weglaufen.“ Wie komm ich mit meinem Geld über die Runden? „Immer nur das ausgeben, was man hat.“ Wie war das in den Bomben? „Es war ein wunderbaren Morgen mit lauter Silbervögeln am Himmel – da sind wir in den Luftschutzkeller gegangen.“ Wie ist Oma gestorben? „Sie ist eingeschlafen, um mit Heinrich wieder zusammen zu sein…“ Die Fragen kommen von Kindern und Enkeln, die Antworten aus der Vergangenheit – in die Gegenwart geholt von einer Zeitmaschine: der „Machina Recordatio“, die ab morgen Nachmittag in Dresden auf der Prager Straße vor dem IBIS-Hotel steht und auch im Internet abrufbar ist.

Verband: Digitale Alters-Kluft in Netzwerken nimmt ab

Senioren tummeln sich verstärkt bei Facebook & Co. Berlin, 29. Juli 2013: In den sogenannten „sozialen Netzwerken“ wie Facebook und Google+ sind auch immer mehr Senioren unterwegs. Das geht aus einer Meldung des Hightech-Verbandes „Bitkom“ in Berlin hervor. So sind zwei Drittel der Internetnutzer jenseits der 65 Jahre mittlerweile in mindestens einem solchen Netzwerk angemeldet – vor zwei Jahren betrug dieser Anteil erst 40 Prozent.

Immer mehr Senioren zieht’s ins Internet und zu Facebook & Co.

Berlin, 7. September 2012: Das Internet und die sogenannten “Sozialen Netzwerke” sind längst keine Domäne der Jugend mehr: Ein Drittel aller deutschen Senioren (im Vorjahr war es erst jeder vierte Rentner) nutzt das Internet und davon sind wiederum 41 Prozent bei Facebook & Co. angemeldet. Das hat das Marktforschungsinstitut “Aris” bei der Befragung von 1005 Deutschen ermittelt.

Senioren entdecken Facebook

Berlin, 1.1.2012: Unter den Jugendlichen ist Facebook (weltweit rund 800 Millionen Nutzer) bereits ein Massenphänomen, inzwischen sind die Kontaktnetzwerke aber auch bei den deutschen Rentnern im Kommen: 40 Prozent der Online-Senioren zwischen 65 und 69 Jahren nutzen inzwischen Facebook und Co. – vor zwei Jahren waren es erst 17 Prozent. Das hat eine “Forsa”-Umfrage unter 1000 Internetnutzern für den deutschen Hightech-Verband “Bitkom” ermittelt.

HTW Dresden entwickelt elektronische Fahrhelfer für Senioren

Dresden, 21.8.2011: Die Hochschule für Technik und Wirtschaft (HTW) Dresden will Fahrerassistenz-Systeme speziell für Senioren entwickeln. Wie die Hochschule und das Partnerunternehmen “fsd Fahrzeugsystemdaten GmbH” mitteilten, sollen die elektronischen Helfer im Auto den Rentnern helfen, schwierige Fahrsituationen zu bewältigen und ihre Mobilität zu erhalten. “Komplexe Verkehrssituationen wie zum Beispiel das Befahren von Kreuzungsbereichen bereiten Senioren größere Probleme als jüngeren Fahrern”, hieß es von der HTW. Und vor dem Hintergrund der demografischen Entwicklung werde dieses Thema weiter an Bedeutung gewinnen. Im ersten Schritt wollen HTW und fsd mit einem speziellen Versuchsfahrzeug zwei Jahre lang im Zuge eines Promotionsstipendiums das Fahrverhalten von Senioren untersuchen. Dabei sollen Sensoren zum Beispiel den Herzschlag, das Sichtfeld und den Puls älterer Versuchsfahrer messen. Aus den Daten soll dann ein Fahrerassistenzsystem entwickelt werden, das gefährliche Verkehrssituationen beizeiten erkennt und die Senioren dann unterstützt.