Alle Artikel mit dem Schlagwort: Mouse

Rapoos Minimaus „T 120“: Streicheln statt Rollen

Statt mit Rad navigiert man durch Fingerbewegung durch Seiten Ein eher seltenes Bedienkonzept setzt der chinesische Zubehör-Hersteller „Rapoo“ bei seiner Minimaus „Ti 120“ ein: Statt des traditionellen Rollrades hat der – in vielen bunten Farben verfügbare – Nager eine sogenannte „4D Touch-Zone“ auf dem Buckel – eine Fläche, über die der Nutzer mit dem Finger streicht, um über eine Seite auf dem Computerbildschirm zu navigieren. Per „Force-Feedback“ vibriert diese Fläche auch gelegentlich, um dem Mauseigner eine haptische Rückmeldung zu geben, was er da gerade tut.

Maus wird zum Todesgleiter: Razer Ouroboros im Test

Chick, chic, flüstert die Spielernatur: Die Razer-Maus „Ouroboros“ ist mit einem Preis um die 130 Euro zwar alles andere als billig, macht aber an jedem PC schwer was her. Denn der digitale Nager – benannt nach der altägyptischen Weltenschlange, die sich selbst in den Schwanz beißt – ähnelt einer Fusion aus Tarnkappen-Flugzeug und Alien-Gleiter und ist mit einer Auflösung von 8200 dpi auch extrem reaktionsfreudig. Im Oiger-Test machte sie einen rundum geschmeidigen Eindruck.

„Penclic Mouse“: Schweden machen PC-Maus zum Kuli

Die Schweden haben sich daran gemacht, die Computermaus neu zu erfinden: Die „Penclic Mouse R2“ ähnelt einem Kuli in einer kleinen Halterung, den man über den Schreibtisch gleiten lässt. Das ungewöhnliche Design soll Sehnenscheidenentzündungen, wie sie durch klassische PC-Nager gern und oft bei ungestählten Neulingen auftreten, vorbeugen und schreibtypische Arbeitsbewegungen unterstützen. Funktional entspricht die Stift-Maus klassischen Mäusen der gehobenen Mittelklasse: Für den Linksklick drückt man eine Wippe an der Spitze, rückwärts wird der Rechtsklick ausgelöst. 90 Grad versetzt gibt es eine ähnliche Knopf-Wippe für „Vor“ und „Zurück“. Mit Auflösungen bis zu 2400 Punkten kann es in puncto Tempo die „Penclic“ sogar fast mit Spitzennagern aufnehmen.

Mini-Nager „Savu“ und Schrumpf-Mauspad „Taito“ im Test: Roccats Kombi für den kleinen Tisch

Zwar gilt auch bei PC-Mäusen und Maus-Pads meist die Regel: Größer ist besser. Aber nicht jeder hat genug Platz auf dem Tisch, um Super-Spielermäuse und eine der großen rutschfesten Maus-Unterlagen zu platzieren. Wer da dennoch nicht auf Präzision und Tempo verzichten will, verzichten will, kann die neue Kombi aus Savu-Maus und Taito-Mini-Mousepad von Roccat ins Auge fassen.

Logitech will Maus neu erfinden

Morges, 5.1.2012: Mausspezialist “Logitech” will sein Kernprodukt neu erfinden: Auf der Heimelektronik-Messe “CES” (10.-13.1.2012) stellen die Schweizer den “Cube” vor. Dieser ist ein etwa zigarettenschachtel-großes Gerät, das auf einer Schreibtischoberfläche wie eine Maus benutzt wird, hochgehoben als Präsentations-Fernsteuerung und auch ein paar Elemente der Wischtechnik integriert, die man vom iPhone und anderen Computertelefonen kennt.

Corsair steigt in Maus-Markt ein

Fremont, 15.12.2011: Der Speicher-Spezialist Corsair steigt in den Markt für Spieler-Mäuse und -Tastaturen ein. Wie das kalifornische Unternehmen heute mitteilte, sind aber sofort unter der Marke “Vengeance” Mäuse und Keyboards erhältlich, die speziell auf Ego-Shooter und Strategie-Spiele geeicht wurden. Bisher war Corsair eher als Anbieter schneller RAM-Riegel, Chipfestplatten (SSDs) und Netzteile bekannt. hw