Alle Artikel mit dem Schlagwort: Kindle Fire HD

„Kindle Fire HD im Test“: Top-Tablet zum Sparpreis

Mit dem „Kindle Fire HD“ hat Amazon nun einen soliden, recht ausgereiften und modernen Tablett-Rechner auf dem deutschen Markt etabliert, der sich hinter der Konkurrenz nicht zu verstecken braucht. Dabei drängt sich der Vergleich zum „iPad Mini“ von Apple auf: Nicht nur funktionell ähneln beide Tablets einander, auch äußerlich. Bezeichnend: In unserem Vergleichstest griffen wir oft genug versehentlich nach dem „falschen“ Gerät, haben beide Tablets doch nahezu gleiche Größe, Farbe und Gewicht.

Amazon macht mit Kindle Fire HD weniger Miese

El Segundo, 18. November 2012: Während Apple seine exorbitanten Gewinne im Tablet-Markt durch hohe Geräte-Preise erzielt, ist und bleibt es fraglich, ob Amazon mit seinem Tablettcomputer „Kindle Fire“ jemals Geld verdienen wird: Ähnlich wie Google das „Nexus 7“-Tablet verscherbelt das amerikanische Internetkaufhaus sein Kindle annähernd zum Selbstkostenpreis und hofft auf Profite durch den Verkauf von Büchern, Musik und anderen Inhalten. Zumindest aber macht Amazon mit dem neuen „Kindle Fire HD“ nicht mehr so große Verluste wie mit dem 2011 eingeführten ersten Kindle-Tablet. Das hat eine Studie des Marktforschungsunternehmens „iSuppli“ in El Segundo ergeben, dessen Analysten dafür die Basisversionen von Amazons „Kindle Fire HD“ und Apples „iPad Mini“ im wörtlichen Sinne auseinander genommen haben.

Amazon verkauft sein Tablet “Kindle Fire HD” ab Herbst auch in Deutschland

Luxemburg, 6. September 2012: Das Internet-Warenhaus “Amazon” verkauft seinen Tablettrechner “Kindle Fire” ab Oktober auch in Deutschland – und geht gleichzeitig mit der aufgemotzen Version “Kindle Fire HD” in die Offensive gegen Apple. Wie Amazon heute mitteilte, wird der Kindle in der Grundversion in Deutschland für 159 Euro zu haben sein, die HD-Variante für 199 Euro. Interessenten können ab sofort die Kindle-Tablets vorbestellen, ausgeliefert werden sie aber erst ab dem 25. Oktober.