Alle Artikel mit dem Schlagwort: googanieren

Ego-Googeln liegt im Trend

Dreiviertel der Deutschen suchen nach eigenem Namen im Netz Berlin, 15. November 2013: Was früher als „googanieren“ verspottet wird, ist für die „Generation Internet“ längst eine selbstverständliche Beschäftigung geworden: 72 Prozent aller Netznutzer haben wenigstens schon einmal bei „Google“ oder andere Suchmaschinen ihren eigenen Namen eingetragen, um zu schauen, was über sie im Internet geschrieben steht. Das hat eine „Aris“-Umfrage unter 1005 Bundesbürgern ergeben. Bei einer Umfrage vor fünf Jahren hatte dies nur die Hälfte der Internetnutzer angegeben.

Umfrage: Zwei Drittel der Deutschen googanieren

Berlin, 16.11.2011: 69 Prozent aller deutschen Internetnutzer haben schon einmal bei Suchmaschinen wie Google, Bing oder Yahoo ihren eigenen Namen eingegeben, um zu sehen, was über sie im Internet steht. Das hat eine Aris-Telefonumfrage unter 1012 Netznutzern ergeben. In der Szene gibt es für dieses Ego-Googeln übrigens schon seit langem einen wenig schmeichelhaften Begriff: “googanieren” – zusammengezogen aus “Google” und “onanieren”.