Alle Artikel mit dem Schlagwort: Fußgänger Modus

Der kommunale Themenstadtplan von Dresden kann WLAN-Sender anzeigen und hat noch rund 300 andere Themen in petto, seien es nun Bus-Haltestellem, Geldautomaten oder Stadtteilgrenzen. Bildschirmfoto von stadtplan2.dresden.de

Dresden mobilisiert Internet-Stadtplan

Digitale Karte nun im „Mobil“-Design, Fußgänger-Navi, Freifunk und Expertensuche Dresden, 10. September 2016. Kartenexperten und Programmierer haben den kommunalen Themen-Stadtplan im Internet neugestaltet und verbessert. Darauf hat Geodaten-Amtsleiterin Klara Töpfer hingewiesen. Das „Mobil“-Design orientiert sich nun – wie andere städtischen Internetseiten – an der Kachel-Mode für Smartphones. Experten-Recherche und WLAN-Suche Hinzugekommen ist eine Expertensuche. Sie erlaubt mit logischen Operatoren (UND, ODER etc.) anspruchsvolle Recherchen im riesigen Datenwust, der sich hinter der Dresden-Karte im Netz versteckt. Inzwischen sind über die Adresse stadtplan2.dresden.de rund 330 Themen abrufbar, von A wie Abfall bis Z wie Zentren. Zu finden sind hier übrigens auch öffentliche drahtlose Gratis-Zugänge zum Internet, also WLAN-Hotspots. Die Standorte sind allerdings nicht vollständig, eingetragen sind aber zum Beispiel auch die Freifunk-WLANs. Fußgänger-Navi eingebaut Neu ist zudem eine Fußgänger-Navigation: Wer auf der digitalen Karte Start- und Zielpunkt anklickt, kann sich verschiedene Fußwege anzeigen lassen, auch die Höhenunterschied auf der Route ermitteln und das Ganze dann auch in Navi-Geräte exportieren. Diese elektronischen Lotsenfunktionen wollen die Macher künftig weiter ausbauen. Busse, Bahnen, Baustellen: Gefragt sind vor allem Verkehrs-Themen Besonders …

Skobbler schiebt Fußgänger-Modus für Navi-App hinterher

Berlin, 6.12.2011: Für die iPhone-App “GPS Navigation 2″ hat der Hersteller Skobbler nun eine kostenlose Aktualisierung nachgeschoben, die das Auto-Navigationsprogramm um einen Fußgänger-Lotsenmodus erweitert. Wie das Berliner Unternehmen mitteilte, haben die Entwickler außerdem die Stabilität und das Tempo verbessert und das Kartenmaterial aktualisiert. Der Fußgänger-Modus ist allerdings keine echte Navigationsfunktion, sondern zaubert nur im Kartenmodus eine Skizze der gesuchten Route auf das iPhone, wie unser erster Kurztest gezeigt hat. Und leider hat Skobblers Navi-App weiterhin Probleme, zügig auf Abweichungen des Fahrers von der vorgeschlagenen Route zu reagieren, zudem ist die Ortung – vor allem in den ersten Minuten nach dem Start – im Vergleich zur Hochpreis-Konkurrenz noch immer etwas ungenau. hw