Alle Artikel mit dem Schlagwort: AOE

„Age of Empires II – Forgotten“: Dracula und Römer marschieren ein

Mit „The Forgotten“ kehren die Spielestudios von Microsoft zurück zu den Wurzeln: Mit dem Erweiterungspack für das Strategiespiel „Age of Empires II HD“, der seit heute über die Internetplattform „Steam“ erhältlich ist, kehrt Microsoft seinem fehlgeschlagenen Experiment mit dem Gratis-Ableger „AoE Online“ wohl endgültig den Rücken und spinnt einen alten Faden weiter. Denn das 1999 veröffentlichte „AoE II“ gilt vielen Strategen immer noch als das beste Spiel aus der Serie und an diesen Erfolg wollen die Redmonder nun anknüpfen.

Im Herbst kommt „vergessene“ Erweiterung für „Age of Empires II“

Slawen, Ungarn und Dracula an Bord Redmond, 16. August 2013: Neues Futter für Echtzeit-Strategen naht: Zehn Jahre nach der letzten Erweiterung wird Microsoft auf der Internet-Plattform „Steam“ im Herbst 2013 einen neuen Zusatzpack für „Age of Empires II“ (AoE) veröffentlichen. „Die Vergessenen“ wird unter anderem mit Italienern, Indern, Slawen, Ungarn und Inkas fünf neue Völker einführen und vier Einzelspieler-Kampagnen (unter anderem mit dem historischen Fürsten Vlad Dracul, der dem Film-Vampir seinen Namen gab) enthalten, kündigten die Microsoft-Studios in der Nacht zu heute an.

Jubiläums-Booster für „Age of Empires Online“: Das Imperium wendet sich nach Babel

Babylon, 15.8.2012: Das Zeitalter der Imperien hat nun auch Mesopotamien erreicht: In der Nacht zu heute haben Microsoft und die „Gas Powered“-Studios eine Jubiläums-Erweiterung für „Age of Empires Online“ eingespeist, die die Babylonier als neues Volk einführt, neue Missionen und diverse Verbesserungen mit sich bringt. Anlass: Vor einem Jahr, im August 2011, war das Internet-Strategiespiel  offiziell ans Netz gegangen.

Gefechtshalle für Age of Empire Online – Das beste Update für Koop-Spiele

Zügig verriegelt der Bauer den Zugang zum Tal. Lieber noch eine weitere Mauer, nur zur Sicherheit, falls die Beiden den ersten Ansturm nicht aufhalten. Der Sprung ins zweite Zeitalter ist in wenigen Sekunden auch abgeschlossen. Dann kann mit dem Bau der Türme begonnen werden. Einigeln nennt man diese Taktik. unsere Lieblingstaktik bei Age of Empire Online. Es ist das fünfte Spiel im Koop, welches wir mit der neuen Gefechtshallenerweiterung zocken. Doch was hat sich eigentlich verändert und lohnt es sich diese Erweiterung downzuloaden? Die wichtigsten Neuerungen stellen wir in dem folgendem Video vor.

AoE Online nun mit Gefechtshalle

Sparta, 11.1.2012: Mircrosoft hat in der Nacht zu heute den langerwarteten Skirmish-Modus für sein Internet-Strategiespiel “Age of Empires Online” freigeschaltet: Angemeldete Spieler können nun nach Zypern reisen und dort gratis eine Gefechtshalle erwerben, in der – jenseits der Kampagnen-Missionen – freie Schlachten mit und gegen Freunde und Computergegner möglich sind. Die “Skirmish Hall” soll später Teil eines kostenpflichtigen Zusatzpacks werden.

Kurztest: “Age of Empires Online” gestartet

Redmond, 16.8.2011: Die Strategie-Fans können aufatmen, das Interregnum ist überstanden: Die scheckliche AoE-lose Zeit ist vorbei, Microsoft hat nach längeren Beta-Tests heute “Age of Empires Online” (AoEO) gestartet. Dabei hatten viele Fans schon alle Hoffnung auf einen Nachfolger von AoE 3 fahren lassen, nachdem sich Microsoft von den Ensemble-Studios getrennt hatte. Aber wie man sieht, wurde die Marke nun Web-2.0-mäßig wiederbelebt. Wie es der Name schon andeutet, ist der Nachfolger von AoE 3 ausschließlich per Internet und über einen “Windows Live”-Zugang spielbar. Beides – Spiel und Account – sind kostenlos. Geld will der Redmonder Konzern mit kostenpflichtigen Zusatzinhalten wie “Griechische Zivilisation” etc. machen. Damit schlägt Microsoft einen ähnlichen Weg wie Ubisoft ein: Die Franzosen haben – ebenfalls gratis – ein “Siedler Online” im Netz gestartet, bei dem zusätzliche Artefakte und Funktionen zu bezahlen sind. Im ersten Oiger-Kurztest am Abend (leider lässt mich mein Chef immer noch nicht auf Arbeit spielen – voll gemein!) zeigte sich AoEO funktionell recht ähnlich zu AoE 3: Es gibt eine Heimatstadt, in der man sich Missionen abholt und Technologien freischaltet. …