Alle Artikel mit dem Schlagwort: Verwertungsgesellschaft

Foto: Heiko Weckbrodt

Wirtschaft und Rechteverwerter einigen sich über Druckerabgabe

Hersteller und Importeure zahlen rückwirkend bis zu 200 Millionen Euro Berlin, 24. Juli 2015. Hersteller und Importeure von Computertechnik müssen rückwirkend für die Jahre 2001 bis 2007 pro verkauftem Drucker eine Kopier-Abgabe von 4 bis 14 Euro (je nach Geräte-Klasse) zahlen. Darauf haben sich die deutsche Digitalwirtschaft und die Rechte-Verwertungsgesellschaften nun geeinigt, wie der Hightech-Verband „Bitkom“ heute in Berlin mitteilte. In Summe überweist die Wirtschaft demnach bis zu 200 Millionen Euro an VG Wort & Co. – was wiederum zu dazu führen kann, dass sich auch Autoren und Künstler demnächst vielleicht über neue Tantiemen-Schecks freuen können.

GEMA-Alternative “C3S”: Bisher 600 Mitglieder

Düsseldorf, 27. November 2013: Die vor zwei Monaten gegründete Musikrechte-Verwertungsgesellschaft „C3S“ in Düsseldorf, die sich als gerechtere Alternative zur GEMA sieht, hat bisher rund 600 Mitglieder gefunden. Das geht aus einem Unterstützerschreiben des „Verband zur Rücknahme und Verwertung von Elektro- und Elektronikaltgeräten“ (VERE) hervor.

C3S-Initiative plant GEMA-Alternative

Düsseldorfer stellen ihr Projekt in Dresdner „Scheune“ vor Düsseldorf/Dresden, 13. September 2013: Die Düsseldorfer Initiative „Cultural Commons Collecting Society (C3S) will eine alternative Verwertungsgesellschaft für Musikrechte zur GEMA einrichten – und stellt dieses Projekt am 18. September 2013 im Dresdner Kulturzentrum „Scheune“ (Alaunstr. 36, ab 18 Uhr) vor.

Zank um Kopierabgabe für USB-Sticks geht weiter

Berlin, 21. Januar 2013: Im Streit um eine höhere Urheberrechts-Abgabe für USB-Speicherstifte haben sich der deutsche Hightech-Verband „Bitkom“ und die Verwertungsgesellschaften ZPÜ, VG Wort und VG Bild Kunst nun zwar auf eine Übergangsreglung einigen können – aber von einer konsensfähigen dauerhaften Lösung sind die Streithähne offensichtlich noch weit entfernt. Das geht aus einer Bitkom-Mitteilung hervor.