Alle Artikel mit dem Schlagwort: Role Play

Rollenspielklassiker “Das schwarze Auge” wird neu aufgelegt

München, 28. Januar 2013: Da mag mancher Rollenspiel-Freund aufhorchen: Der Münchner Publizierer UIG, Attic und ein Team von deutschen Entwicklern wollen den 90er-Jahre-Klassiker “Das Schwarze Auge – Die Nordlandtrilogie” in einer modernisierten Variante neu veröffentlichen. Wie UIG mitteilte, werden Handlung und Charaktere des Originals weitgehend beibehalten, das Spiel jedoch grafisch und technologisch dem Stand der Zeit angepasst. Das neue “Schwarze Auge” soll im zweiten Quartal 2013 auf den Markt kommen. Heiko Weckbrodt

„Diablo III“ im Test: Bunte Haudrauf-Orgie

Von der Fan-Gemeinde seit Jahren sehnlich erwartet, hat Blizzard nun endlich „Diablo III“ veröffentlicht – und ein lustig-buntes Rollenspiel mit nettem Spaßfaktor, allerdings ohne echte Innovationen. Gerade im Vergleich zu realistischer inszenierten und optisch aufwändigen Konkurrenzprodukten wie „Risen“ oder „Gothic“ wirkt „Diablo III“ eher wie ein grafisch aufgemotztes „Diablo II“ – unterhaltsam, aber eher eine Draufhau-Orgie im Comic-Stil.

„Risen 2“ im Test: Mit Piratenschläue gegen Titanenkraft

So richtig sicher ist sich der „Risen“-Held nicht, ob er im ersten Teil des Rollenspiels zu klug gehandelt hat: Immerhin hat er die Titanen entfesselt und die schnabulieren nun ein Schiff nach dem anderen weg, das auf den Südseeinseln anlegen will. Aber vielleicht kann Piraten-Kapitän Stahlbart helfen? Der weiß angeblich, wo eine Mega-Anti-Titanen-Harpune zu finden ist. Und so begibt sich in „Risen 2“ unser namenloser Heros auf Undercover-Mission, um sich in Stahlbarts Mannschaft einzuschleichen…