Alle Artikel mit dem Schlagwort: Multi Tasking

Schluss mit Multitasking!

Für den Technikfreund, auch „Nerd“ genannt, war die Erfindung der Computertelefone ein Fest: telefonieren, navigieren, organisieren und surfen –alles in einem Gerät. Doch wenn der arme Nerd bei Bullenhitze mit dem Auto durch holprig-enge Straßen in Dresden-Striesen gurkt, den Blick starr zwischen Umleitungen, der Navi-Anzeige auf dem iPhone, einem ankrauchenden Laster und einem suizidal kurvenden Radfahrer im Rückspiegel pendeln lässt, sich die Kalender-App mit der Meldung „15 Minuten bis zum nächsten Termin“ über den Navi-Bildschirm schiebt, im selben Moment ein Kollege anruft („Bitte tippen Sie hier, um zum Gespräch zu wechseln!“) und der Radler hinten zum Rechtsüberhol-Stunt ansetzt – dann sind die menschlichen Grenzen des „Multi Tasking“ überschritten.

Limitiertes Multitasking: Gehirn hat wie ein Prozessor einen “Cache”

Leipzig/Madison, 25.3.2012: Das menschliche Gehirn hat anscheinend ein “Arbeitsgedächtnis”, das uns in begrenztem Maße befähigt, mit mehreren Aufgaben gleichzeitig zu jonglieren (Multi-Tasking) und das den “Cache”-Speichern in Mikroprozessoren ähnelt. Das geht aus einer Studie des Leipziger Max-Planck-Institut (MPI-CBS) für Kognitions- und Neurowissenschaften und der Uni Wisconsin in Madison/USA hervor.