Alle Artikel mit dem Schlagwort: Kunststoffelektronik

iPhone kommandiert das Heim

„Dresden Elektronik“ arbeitet an vernetzten Wohnungen und ePapier-Haltestellen Dresden, 18. November 2013: Um sich unabhängiger von den Schwankungen der Elektronikbranche zu machen, baut der Reicker Auftragsfertiger „Dresden Elektronik“ sein Portefeuille eigener Produkte derzeit aus. Darunter sind einige echte Innovationen: Fahrplan-Aushänge aus elektronischem Papier zum Beispiel und Technologien für das per Computertelefon steuerbare vernetzte Heim von morgen. Perspektivisch sieht Geschäftsführer Lutz Pietschmann damit erhebliches Wachstumspotenzial für das Unternehmen – das sich im Gewerbegebiet Dresden-Reick bereits Flächen für einen Erweiterungsbau reserviert hat.

Bericht: Plastic Logic hat flexibles Farbbidschirm für eReader

Moskau, 15.5.2012: Nachdem es einige Zeit recht ruhig um “Plastic Logic” (PL), den Hersteller innovativer (aber bisher kommerziell wenig erfolgreicher) Kunststoff-Displays für eReader geworden war, hat sich das englisch-stämmige Unternehmen nun mit einem Paukenschlag zurück gemeldet: Laut einem Bericht des russischen IT-Portals “digit.ru” hat PL in Moskau einen biegsamen Farb-Bildschirm auf Polymerbasis vorgestellt, der in eBuch-Lesegeräten verwendet werden soll. “Dies ist eine einzigartige Technologie, die keiner unserer Wettbewerber hat”, habe PL-Prozessdesigner Peter Fisher bei der Präsentation vor der russischen Presse erklärt.