Alle Artikel mit dem Schlagwort: Futuremark

Tempotest “PCMark 8” kommt Mitte 2013 mit Akku-Test

Espoo, 20. Mai 2013: Die finnische Testprogramm-Schmiede „Futuremark“ wird voraussichtlich gegen Ende des zweiten Quartals 2013 eine neue Version seines PC-Tempomessprogramms „PCMark“ veröffentlichen. Wie das Unternehmen in Espoo heute mitteilte, wird „PCMark 8“ auch einen Batterietest enthalten, um die Akku-Laufleistung von tragbaren Rechnern auszumessen.

Spiele-Tempotest „3DMark“ führt Klassengesellschaft in Computerwelt ein

Espoo, 6. Februar 2013: Nach einigen Verzögerungen hat die finnische Benchmark-Schmiede „Futuremark“ nun ihren neuen Spieletempo-Test „3DMark“ zum Herunterladen bereit gestellt. Das Besondere daran: Das Testprogramm führt mit seinen teils spektakulären Grafik- und Physiksimulationen nicht nur modernste Windows-PCs an ihre Leistungsgrenzen, sondern lässt auch Vergleichsmessungen mit Android-, Apple- und WindowsRT-Tablettrechnern und Computertelefonen zu.

3DMark-Video zeigt Spielegrafik der nahen Zukunft

Helsinki, 3. Dezember 2012: In einem Vorab-Video des Grafik-Leistungstests “3DMark“, der demnächst veröffentlicht wird, zeigt die finnische Benchmark-Firma “Futuremark”, welche optischen Effekte in naher Zukunft in Computerspielen möglich sein werden. Der sogenannte “Fire Strike”-Teiltest demonstriert unter anderem den Einsatz von Tessellations-Effekten, Ausleuchtung und Schatten auf beweglichen und durchsichtigen Flüssigkeiten und Rauchsimulationen. Der neue “3D Mark” soll der erste Test der Finnen sein, der plattformübergreifend vergleichbare Messwerte für Windows-Computer, Android- und Apple-Geräte liefert. Heiko Weckbrodt

Die Ufos kommen!

Angriff steht bevor. Foto: hw Täglich bekommt man Dutzend, manchmal Hunderte Pressemitteilungen – aber so eine fällt auf 😉 Da fragt man sich doch sofort: Wann habe ich eigentlich zuletzt ein Telegramm bekommen? Gibts sowas überhaupt noch? Laut Wikipedia werden in Deutschland keine Auslandstelegramme mehr zugestellt. Futuremark hat seines aber offensichtlich doch durch die feindlichen Post- und E-Mail-Linien geschleust. Nette PR-Idee. hw