Alle Artikel mit dem Schlagwort: Bürocomputer

Vollwert-PC adé: Dünne Klienten machen sich in Büros fett

2 % Wachstum inmitten der PC-Talfahrt Berlin/London, 20. Oktober 2013: Statt vollwertige PCs setzen viele Unternehmen inzwischen nur noch stark abgespeckte Rechner in ihre Büros. Dieser Trend zu „Thin Clients“ (dünnen Klienten), die oft sogar nur ein rudimentäres Betriebssystem an Bord haben, wird zwar schon seit über 30 Jahren propagiert, nimmt nun aber anscheinend tatsächlich an Fahrt auf: In diesem Jahr werden rund 89 Millionen Euro mit diesen verschlankten Computern in Deutschland umgesetzt, zwei Prozent mehr als im Vorjahr, berichtet der deutsche Hightech-Verband „Bitkom“ in Berlin unter Berufung auf das Marktforschungsinstitut „TechConsult“. Angesichts des ansonsten schwächelnden PC-Marktes und der unterdurchschnittlichen Preise für „Thin Clients“ ist dieses Wachstum durchaus bemerkenswert. Zum Vergleich: Im dritten Quartal 2013 ist die Zahl der ausgelieferten PCs im sogenannten EMEA-Raum (Europa, Mittlerer Osten, Afrika) um weitere 16 Prozent auf 21,4 Millionen Stück eingesackt, wie eine Analyse des Marktforschungs-Unternehmens IDC in London ergeben hat.

Wie ein Kernkraftwerk: Deutsche Bürocomputer ziehen 3,9 Terawattstunden

Berlin, 19.6.2011: Die Computerisierung wird sich in Deutschland weiter fortsetzen: Derzeit stehen 26,5 Millionen Rechner in deutschen Büros und Arbeitszimmmern, die Hälfte davon sind Standgeräte, 41 Prozent tragbare Computer (Notebooks). Und bis 2020 wird sich diese Zahl um 41 Prozent auf 27,5 Millionen Bürorechner ansteigen. Doch schon jetzt ziehen diese Rechner mehr Strom, als ein Kernkraftwerk pro Jahr produziert, nämlich 3,9 Terawattstunden. Das teilte der Verband “Bitkom” in Berlin auf der Basis einer Studie des “Borderstep Instituts” mit. Bundesumweltministerium, Bundesumweltamt, Bitkom und das “Borderstep Institut” haben daher nun einen Katalog von 39 Energiesparprojeken vorgelegt, mit dem der Computer-Stromverbrauch in der Bundesrepublik bis 2020 um summiert 30 Terawattstunden reduziert werden soll.