Alle Artikel mit dem Schlagwort: 22 nm

Quartalsgewinn bei Intel sinkt, Schub durch “Ivy Bridge” erwartet

Santa Clara, 18.4.2012: Das erste Quartal 2012 verlief für Halbleiter-Marktführer Intel eher mager: Der Umsatz sank im Vergleich zum Vorquartal um sieben Prozent auf 12,9 Milliarden Dollar (9,9 Mrd. Euro), der Nettogewinn rutschte gar um 19 Prozent auf 2,7 Milliarden Dollar (2,1 Mrd. Euro) ab. Intel-Chef Paul Otellini ist dennoch optimistisch: Demnächst wird der Konzern mit der Auslieferung seiner “Ivy Bridge” Prozessoren in der neuen 22-Nanometer-Technologie und mit innovativem 3D-Transsistor-Aufbau (“Trigate”) beginnen, davon erhofft sich Otellini einen ordentlichen Umsatzschub. Heiko Weckbrodt

„Core i7 3690 X EE“ im Oiger-Test: Intels neues Flaggschiff stürmt mit bis zu 4,6 GHz vorwärts

Mit seinem Sechskern-Prozessor „Core i7 3690 X EE“ durchbricht Intel die zunächst unbeherrschbar erscheinende Limit von 4 Gigahertz (GHz). Die neue Extremedition aus der „Sandy Bridge“-Reihe wird zwar nominell nur mit 3,3 GHz Takt ausgeliefert, lässt sich aber mit einer eigens dafür eingerichteten BIOS-Funktion auch durch Laien mit zwei Klicks auf 4,6 GHz hochtreiben – im Dauerbetrieb. In diesem Modus schlug sich der Neue im Oiger-Testlabor auch sehr wacker, in einigen Disziplinen sogar grandios.