News, Wirtschaft, zAufi

„Smart Infrastructure Hub“ in Leipzig erhält 1,9 Millionen Euro

Braucht die EU einen eigenen Finanzminister mit eigenem Haushalt? Frankreich ist dafür, Deutschland eher dagegen, Foto: Heiko Weckbrodt

Foto: Heiko Weckbrodt

Leipzig, 29. Dezember 2022. Das Leipziger Technologie-Netzwerk „Smart Infrastructure Hub“ bekommt weitere 1,9 Millionen Euro von Bund und Freistaat für die kommenden fünf Jahre. Das hat das sächsische Wirtschaftsministerium mitgeteilt. „Die Förderung trägt in besonderem Maße dazu bei, digitale Innovationen und Lösungen voranzubringen“, betonte Wirtschaftsminister Martin Dulig (SPD).

Der Leipziger Hub organisiert Innovationen und vernetzt Unternehmen und Forscher, die an neuen digitalen Lösungen für den Energiesektor, neuen urbane Strukturen und das Gesundheitswesen arbeiten. Dafür hatte die Innovationsagentur in Leipzig seit 2017 bereits 900.000 Euro bekommen. Sie gehört ebenso wie der „Smart Systems Hub“ in Dresden zur „de:hub“-Innovationsinitiative des Bundes und des deutschen Digitalwirtschaftsverbandes „Bitkom“.

Autor: hw

Quelle: SMWA