Internet & IoT, Kommunikation, News, zAufi

70 % der Deutschen grüßen neues Jahr per Videofonat

Videobotschaften sind im Coronajahr 2020 populär geworden. Grafik: Bitkom

Videobotschaften sind im Coronajahr 2020 populär geworden. Grafik: Bitkom

Resonanz für Videobotschaften ist im Corona-Jahr stark gestiegen

Berlin, 29. Dezember 2020. In der Silvesternacht 2020 zu 2021 wollen 70 Prozent der Deutschen einander per Videofonat über Zoom, Skype oder andere Videosysteme ein gutes neues Jahr wünschen. Zum Vergleich: Im Vorjahr plante das nur jeder Fünfte. Dies geht aus Umfragen für den deutschen Digitalwirtschaftsverband „Bitkom“ aus Berlin hervor.

Ähnlich wichtig wie klassische Telefonate geworden

Der Verband sieht einen Zusammenhang mit den Erfahrungen und der Arbeitspraxis im Corona-Jahr: „In diesem Jahr haben viele Menschen Videotelefonie als neuen Kommunikationskanal für sich entdeckt“, schätzte Konsumtechnologie-Referent Sebastian Klöß vom Bitkom ein. „Videoanrufe spielen mittlerweile eine ähnlich große Rolle wie herkömmliche Anrufe über das Telefon.“

Die knappe Hälfte der Deutschen will Neujahrsgrüße über Nachrichtendienste wie Whatsapp oder Telegram verschicken, jeder Dritte versendet handschriftliche Grüße per Postkarte oder Brief. Fast ebenso viele nutzen dafür Netzwerke wie Facebook, Instagram oder Tiktok.

Autor: hw

Quelle: Bitkom