News, Umweltschutz und Ökologie, zAufi

Großwürfel säubert Annaberger Stadtluft

Der Cube von Annaberg-Buchholz soll an der vielbefahrenen Bundesstraße 101 die Stickoxide aus der Stadtluft herausfiltern. Foto: Annett Flämig, Stadt Annaberg-Buchholz

Der Cube von Annaberg-Buchholz soll an der vielbefahrenen Bundesstraße 101 die Stickoxide aus der Stadtluft herausfiltern. Foto: Annett Flämig, Stadt Annaberg-Buchholz

„Cube“ geht in den Praxisbetrieb und soll Stickoxide filtern

Annaberg-Buchholz, 2. Dezember 2020. Um die Stadtluft in Annaberg-Buchholz sauberer zu machen, hat die Kommune nun einen mannshohen Reinigungs-Würfel an einer vielbefahrenen Kreuzung aufgestellt und heute offiziell in Betrieb genommen. Während andere Städte die Abgas-Probleme durch Fahrverbote zu lösen versuchen, soll der „Cube“ im Erzgebirge die Stickoxide automatisch aus der Luft filtern und binden. Der Würfelfilter ist laut Stadtverwaltung weltweit einmalig.

Selbstreinigung versprochen

Der gesamte großflächiger Körper wirke dabei als Katalysator und wandle die gefilterten Stickoxide in Nitrate um, teilte Stadtsprecherin Annett Flämig mit. „Bei Regen werden die gebundenen Schadstoffe abgewaschen und der Cube reinigt sich selbst.“

Stadt verspricht sich erhebliche Umwelteffekte

Die „RGenau Industries“ aus Meerane hat den Cube entwickelt. Im Labor des Fraunhofer-Wilhelm-Klauditz-Institutes für Materialanalytik und Innenluftchemie habe der Großfilter „beeindruckende Effekte“ erzielt, hieß es aus dem Rathaus. „Nun wird seine Wirkung in Annaberg-Buchholz erstmals unter Realbedingungen im Freien genutzt und vertieft getestet“, informierte die Stadtverwaltung. „Mit seinem Wirkprinzip hat er das Potential, einen bedeutenden Beitrag zum Umwelt- und Klimaschutz zu leisten. Insbesondere an verkehrsreichen Punkten soll dabei die Luftqualität künftig deutlich erhöht werden.“

Autor: hw

Quelle: StVerw Annaberg Buchholz