Forschung, News

Dresdner Lasertechniker ausgezeichnet

Prof. Jürgen Czarske baut an der TU Dresden eine Laserinstallation auf. Für seine wegweisenden Laserinstrumente hat er nun einen Preis der internationalen Elektroingenieur-Organisation IEEE bekommen. Foto: TUD/Professur Mess- und Sensorsystemtechnik

Prof. Jürgen Czarske baut an der TU Dresden eine Laserinstallation auf. Für seine wegweisenden Laserinstrumente hat er nun einen Preis der internationalen Elektroingenieur-Organisation IEEE bekommen. Foto: TUD/Professur Mess- und Sensorsystemtechnik

IEEE ehrt TU-Professor Czarske als Pionier der Laserinstrumente

Dresden/New York, 19. August 2020. Der Dresdner Lasermesstechnik-Pionier Prof. Jürgen Czarske hat eine hohe Auszeichnung von der internationalen Elektroingenieurs-Gilde „IEEE“ aus New York bekommen: Der Verband hat den Professur für Mess- und Sensorsystemtechnik an der TU Dresden mit dem „Laser Instrumentation Award“ ausgezeichnet. Das hat die Uni heute mitgeteilt.

Neua Ansätze für Krebsdiagnostik und Datensicherheit

Durch den Einsatz vom schnellen Computern, programmierbaren Lichtmodulatoren statt Linsen und anderen digitalen Helfern habe Jürgen Czarske innovative Laserinstrumente entwickelt, hieß es von der TUD. Diese Analysetechnik sei zum Beispiel imstande, durch menschliches Gewebe „hindurchzuschauen“. Sie ermögliche Fortschritte in der Internet-Informationssicherheit, in der Brennstoffzellen-Technik und Krebs-Diagnostik. Dabei setzt Czarske auf computerassistierte Laserinstrumente, die lernfähig sind und sich selbstständig optimal justieren.

Autor: hw

Quelle: TUD