Dresden-Lokales, News, zAufi

5400 Besucher zur Premiere von „Connect ec“

Connect ec 2019 im Konkresszentrum Dresden. Foto: Heiko Weckbrodt

Connect ec 2019 im Kongresszentrum Dresden. Foto: Heiko Weckbrodt

Publikumsresonanz auf neue Technologiemesse in Dresden geringer als erwartet, Veranstalter  dennoch zufrieden

Dresden, 5. Mai 2019. Etwa 5400 Fachleute und Technikinteressierte haben die neue Dresdner Technologiemesse „Connect ec“ besucht und damit nur etwa halb soviel wie von den Organisatoren von der Weka-Verlagsgruppe im Vorfeld erwartet. Dennoch zog Verlagsleiter Dirk Waasen am Sonntagabend nach Messeschluss ein positives Fazit: „Wir sind sehr zufrieden“, sagte er.

Ursprünglich 10.000 Besucher erwartet

Vorab-Besucherschätzungen seien bei Premieren ohnehin immer nur sehr unsicher, betonte Waasen. Zudem sei durch eine andere Veranstaltung das Kongresszentrum zeitweise gar nicht mehr zu erreichen gewesen.

Aussteller und Fachpublikum sehen “erfolgreichen Auftakt”

Die Resonanz der Aussteller sei auf jeden Fall auch sehr gut gewesen: Dies sei der richtige Standort für solch eine Konferenzmesse, die Experten berichteten von interessanten Gesprächen, die Rede sei von einem erfolgreichen Auftakt gewesen.

Connect 2020 mit mehr Heimvernetzung und VR-Welten

Auch die nächste „Connect ec“ werde im Mai 2020 in Dresden stattfinden, kündigte Waasen an. Die Organisatoren wollen dann die Themen Heimvernetzung und Virtuelle Realitäten (VR) stärker in den Vordergrund rücken, für das Fachpublikum werde voraussichtlich der Praxisbetrieb der ersten 5G-Funnetze im Mittelpunkt stehen. Konzeptionell kündigte der Verlagsleiter ein paar Veränderungen an: In Zukunft wird die Messe vom Anfang an für das breite Publikum geöffnet sein und nicht erst ab dem dritten Tag wie zur Premiere. Auch will er die Workshops für Laien von der Konferenzebene auf eine Bühne in der großen Halle verlagern, um damit mehr Leben in den Ausstellungsteil zu bringen.

Autor: Heiko Weckbrodt