News, Wirtschaftspolitik, zAufi

Bund will 1 Milliarde in Aufbau deutscher Batteriezell-Produktion stecken

Standard-Rundzellen sind der basisbaustein vieler Batterie-Konstruktionen. Foto: Heiko Weckbrodt

Foto: Heiko Weckbrodt

Berlin, 23. November 2018. Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) hat die Pläne für eine eigene Batteriezellproduktion in Deutschland präzisiert. Demnach sieht der heute verabschiedete Bundeshaushalt vor, dass der Bund bis 2022 eine Milliarde Euro in solche Energiespeicher-Fertigungskapazitäten stecken will.

Das Bundeswirtschaftsministerium reagiert damit auf die starke Abhängigkeit Deutschlands von Zulieferungen aus Asien. Dies kann mit Blick auf die Produktion von E-Fahrzeugen und die Energiewende ein Problem werden. Als mögliche Standorte für solche Fabriken werden der deutsch-französische Grenzraum und die Lausitz gehandelt.