News, Wirtschaft, zAufi

Immer mehr Pakete: GLS startet 2. Standort bei Dresden

GLS-Zustellfahrzeug. Foto> GLS

GLS-Zustellfahrzeug. Foto> GLS

Paketdienstleister hat 3 Millionen Euro in Kesselsdorf investiert

Kesselsdorf, 19. November 2018. Der Paketdienst GLS hat für drei Millionen Euro einen zweiten Depot-Standort im Raum Dresden eingerichtet. Das hat das Unternehmen nun mitgeteilt. Die 2000 Quadratmeter große Halle im Gewerbegebiet „Zschoner Ring“ in Kesselsdorf ist dafür ausgelegt, täglich bis zu 6500 Pakete umzuschlagen.

Doppelte Kapazität möglich

Die Paketmengen im Großraum Dresden seien seit Jahren gestiegen, hieß es vom Unternehmen. Der Standort Bretnig habe seine Kapazitätsgrenze erreicht. „Mit dem zweiten Depot in der Region sichern wir die Zustellqualität auch bei weiter wachsendem Versandvolumen“, erklärte GLS-Manager Marc Baumgarte. Bei steigenden Paketmengen könne der Paketdienstleister die Halle problemlos vergrößern, um so die Kapazität auf täglich rund 12.000 Pakete zu verdoppeln. Für einen späteren Einsatz elektrischer Fahrzeuge seien Schnell-Ladestationen geplant.

Auch DHL investiert im Raum Dresden

Erst kürzlich hatte auch Konkurrent DHL seine Kapazitäten im Raum Dresden erweitert. Das Unternehmen hatte ebenfalls auf das steigende Paketaufkommen in Ostsachsen verwiesen, vor allem durch den Online-Handel.

Autor: hw