Filme
Schreibe einen Kommentar

Bluray „Madagascar 3“: US-Zootiere mischen Europa-Zirkus auf

Zebra Monty hat mit dem Tiger Witali einen neuen, meist mürrischen Freund gewonnen. Abb.: Paramount

Zebra Monty hat mit dem Tiger Witali einen neuen, meist mürrischen Freund gewonnen. Abb.: Paramount

So schön es ist der Heimat der Ahnen, in Afrika, auch sein mag: Alex der Löwe und seine tierischen Gefährten bekommen Heimweh. Und als sich dann auch noch die Pinguine gen Frankreich in ein Casino absetzen, gibt es kein Halten mehr. Alex’ Plan: Wir finden die Pinguine und hetzen sie auf, alle mit dem Flugzeug nach Hause zum New Yorker Zoo zu fliegen. Doch da macht Tierfängerin Dubois den Freunden einen Strich durch die Rechnung – und auf der Flucht finden Alex & Co. Zuflucht in einem abgetakelten Zirkus…

Löwe Alex mit seinem Synchronsprecher Ben Stiller (links). Abb.: Paramount

Löwe Alex mit seinem Synchronsprecher Ben Stiller (links). Abb.: Paramount

Quietschebunte Unterhaltungsspritze

Spielten die Dreamworks-Animateure in den ersten „Madagascar“-3D-Trickfilmen vor allem mit dem Kulturschock, den tierische Großstädter in der Wildnis erlebten, propagieren sie in „Madagascar 3 – Flucht durch Europa“ das moderne (sprich hier: nichteuropäische) Entertainment nach dem Motto: Wenn das Publikum bunte, laute, poppige, amerikanische Unterhaltung will, dann gibt sie ihm, sonst geht jeder Zirkus unter. Nun ja – über Geschmack lässt sich streiten.

Große, traurige Tieraugen – wie immer

Ohnehin ist das „altes Europa, modernes Amerika“-Sujet aber nur ein Tenor im Hintergrund. Ganz vorne stehen im neuen Dreamworks-Animationsabenteuer, das nun auch auf DVD und Bluray erschienen ist, vor allem bewährte familientaugliche Unterhaltung und tricktechnische Perfektionierung. Allerdings verliert der tierische Spaß in der zweiten Hälfte etwas an Elastizität und Querulanz, da setzen die Macher zu sehr auf ausgetretene Pfade, auf große traurige Tieraugen und die üblichen „Glaube an dich selbst“-Appelle.

Werbevideo (Paramount):

Fazit:

Abb.: Paramount

Abb.: Paramount

Trotz gewisser Ermüdungserscheinungen ist das neue „Madagascar“ immer noch einen amüsanten Heimkino-Abend in Familie wert. Recht interessant ist übrigens die Kurz-Doku „Ein Tag in den Dreamwork-Studios“ in der Bonussektion, die zeigt, wie die Animateure, Geschichtenerzähler und Sprecher an vier verschiedenen Standorten zusammenarbeiten, wie der Flug von Bananen-Munition empirisch ermittelt wird – und welche köstliche Privilegien man als Kreativer bei „Dreamworks“ genießt. Daneben finden sich auf der Bluray auch ein Zug-Spiel, entfallene Szenen in der Rohfassung und andere Dokumentationen. Heiko Weckbrodt

„Madagascar 3 – Flucht durch Europa“ (Dreamworks/Paramount), Anmationsfilm, USA 2012, 90 Minuten, FSK 6, DVD 13, Bluray 17, DVD-BD-Kombi 27 Euro

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.