Internet & IoT, Software
Schreibe einen Kommentar

„Norton Internet Security“: Schlankes und leistungsstarkes Schutzpaket

Abb.: Symantec

Abb.: Symantec

Mit der neuen Edition seines Sicherheitspakets „Norton Internet Security“ aus Firewall und Virenwächter hat Symantec unter anderem auf die wachsenden Angriffsrisiken in sozialen Netzwerken reagiert. Eingebaut sind nun Module gegen „Like Jacking“ (Manipulationen am Facebook-Knopf „Gefällt mir“, um Zugriffe auf Betrugsseiten zu generieren) und betrügerische Pinnwand-Einträge. Außerdem hat Symantec das Norton-Paket für „Windows 8“ und die Finger-Bedienung per „Touchscreen“ vorbereitet. Ansonsten haben die Programmierer von allem an Geschwindigkeit und Ressourcen-Sparsamkeit herumgefeilt.

Dass sich das Norton-Paket ziemlich rasch installiert und später auch mit Windows besonders rasch startet, macht sich angenehm bemerkbar. Zudem zapft Norton auch kaum Rechenkraft vom Prozessor ab – was bei Gratis-Firewall leider oft ganz anders ist. Und noch ein Fortschritt: Nach Programm-Aktualisierungen verlangt Norton keinen System-Neustart mehr.

Dass sich Symantec verstärkt „Facebook“ und Co. zuwendet, ist nachvollziehbar: Gerade die Kontakt-Netzwerke entwickeln sich immer mehr zur Spielwiese von Spammern und Angreifern. Laut eigenen Analysen von Symantec sind 40 Prozent aller Nutzer „sozialer Netzwerke“ schon einmal auf betrügerische Einträge hereingefallen, etwa jeder sechste berichtete in einer Umfrage, sein Profil sei schon einmal gehackt worden.

Der zweite große Angriffs-Trend weltweit dürften wohl Android sein: Computertelefone mit diesem Betriebssystem werden immer häufiger Ziel von Ausspäh-Attacken. Hier bietet das Norton-Paket per QR-Code den Download eines Android-Schutzpaketes an.

Fazit:

Das Norton-Paket gehört meines Erachtens zu den besten Firewall-Virenschutz-Paketen, die auf dem Markt verfügbar sind. Besonders lobenswert sind Arbeitstempo und geringe CPU-Belastung. Übrigens: Preisvergleich lohnt sich hier sehr: Im Online-Handel gibt es das Paket deutlich unter dem Herstellerpreis auf der Symantec-Seite. Heiko Weckbrodt

Norton Internet Security 2013“ (Symantec), Kombi aus Firewall, Virenwächter und weiteren Schutz-Komponenten, ca. 30 Euro

Weitere Firewall-Lösungen:

Kaspersky Internet Security im Test

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.