Spiele
Kommentare 5

“Diablo III”: Blizzard kämpft weiter mit Server-Problemen

Abb.: Blizzard

Internet, 20.5.2012. Tage nach dem Verkaufsstart seines neuen Rollenspiels “Diablo III” kämpft Blizzard weiter mit Server-Problemen: Die Zugänge sind häufig überlastet, derzeit hat Blizzard seine “Battle.net”-Server in Deutschland sogar “zu Wartungszwecken” ganz heruntergefahren. Misslich ist dies nicht nur für eSportler, die gegeneinander antreten, sondern auch für jene, die das neue “Diablo” eigentlich offline spielen wollen: Da Blizzard – offensichtlich als Kopierschutz – selbst in der Einzelspieler-Kampagne eine stetige Netzverbindung zu seinen Servern fordert, ist das – mit 40 bis 60 Euro – nicht ganz billige Spiel für sie derzeit wertlos. hw

Aktualisierung (19.20 Uhr): Laut Battle.net werden nun wieder die ersten Spieler auf die EU-Server gelassen – weitere Unterbrechungen im weiteren Tagesverlauf seien aber nicht auszuschließen.

2. Aktualisierung (21.15 Uhr): Die Battle.net-Server sind jetzt wieder erreichbar.

Kategorie: Spiele

von

Heiko Weckbrodt hat Geschichte studiert, arbeitet jetzt in Dresden als Wirtschafts- und Wissenschaftsjournalist und ist Chefredakteur und Admin des Nachrichtenportals Oiger. Er ist auch auf Facebook, Twitter und Google+ zu finden.

5 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.