Monate: Mai 2012

Bitkom: Deutschland sollte Vorratsdatenspeicherung nicht übers Knie brechen

Berlin, 31.5.2012: Trotz einer Klagedrohung der EU-Kommission sollte die Bundesregierung keine überstürzten Neuregelungen für die umstrittene Vorratsspeicherung von Telefon- und Internetdaten übers Knie brechen, sondern vielmehr “ein Urteil des Europäischen Gerichtshofs zur Vereinbarkeit der Vorratsdatenspeicherung mit bestimmten Grundrechten abwarten”. Das hat der deutsche Hightech-Verband “Bitkom” heute in Berlin gefordert.

“Games of Thrones” sind bestverkaufte englische Bücher in Deutschland

Baden-Baden, 30.5.2012: Seit “RTL 2” kürzlich die HBO-Serie “Games of Thrones” ausgestrahlt hat, sind wohl viele Fans der fantastisches Mittelalterwelt Westeros ungeduldig geworden, wie es weitergeht mit den Abenteuern von Arya, Tyrion, Cercei & Co.: Laut “Media Control” hat sich die vierbändige englische Originalausgabe vom “Song of Ice and Fire“, die der TV-Serie zu Grunde liegt, auf Platz 1 der bestverkauften englischsprachigen Bücher in Deutschland katapultiert. Dies habe eine Sonderauswertung von Januar bis Mai 2012 ergeben, teilte das Marktforschungsunternehmen in Baden-Baden mit.

LTE-Nachfolger: TU Dresden forscht an 5G-Datenfunk

Dresden, 28.5.2012: Die TU Dresden und das texanische Unternehmen “National Instruments” werden künftig gemeinsam an einem Nachfolger (Arbeitstitel: 5G) für den Datenfunk-Standard “Long Term Evolution” (LTE alias 4G) forschen. Das berichten “EE Times” und weitere Portale. Derzeit wird in Deutschland gerade erst LTE eingeführt, das hier drahtlose Datenübertragungen bis 100 Megabit je Sekunde (Mbs) erreicht.

Neuer Staats-Spionagevirus “Flame” entdeckt

Ingolstadt/Moskau, 29.5.2012: Die Moskauer Sicherheits-Softwarefirma “Kaspersky” hat ein neues Schadprogramm namens “Flame” entdeckt. Das Toolkit, das sowohl Merkmale eines Trojaners wie eines Wurms aufweist, wurde laut der Kaspersky-Analyse anscheinend von einer – bisher noch unbekannten – Regierungsstelle entwickelt und spioniert anscheinend bereits seit August 2010 Staaten im Nahen und Mittleren Osten aus – darunter den Iran, Israel, den Sudan und Syrien. Wohl wegen seiner Komplexität und die Zielsicherheit seiner Attacken sei “Flame” bisher von den gängigen Sicherheitsprogrammen unentdeckt geblieben. hw

Smartphone-Markt: Android zieht an allen vorbei

Berlin, 29.5.2012: Der Siegeszug von “Android” erscheint unaufhaltsam: Das von Google initiierte Betriebssystem für Computertelefone (Smartphones) hat seinen Marktanteil in Deutschland im Vergleich zum Vorjahr von 17 auf nun 40 Prozent steigern können und ist damit die beliebteste Plattform für deutsche Smartphone-Besitzer. Das hat eine Umfrage von “comScore MobiLens” im Auftrag des Hightech-Verbandes “Bitkom” unter reichlich 5000 Handy-Besitzern in der Bundesrepublik ergeben.

Dresdner Leibniz-Forscher tüfteln an Magnet-Kühlschrank aus Gedächtnislegierung

Dresden, 27.5.2012: Künftige Öko-Kühlschränke könnten statt mit energiehungriger Kompressionstechnik mit magnetischen Formgedächtnislegierungen angetrieben werden, wenn es nach Forschern des Dresdner „Leibniz-Instituts für Festkörper- und Werkstoffforschung“ (IFW) geht. In der renommierten Fachzeitschrift „Nature“ haben sie nun eine Verbindung aus Nickel, Mangan, Indium und Kobalt vorgestellt, deren Atome sich unter wechselnden Magnetfelder an einen kühleren Zustand „erinnern“ und dadurch neue, effizientere Kühltechniken ermöglichen könnten.

Fernsehglotzen auf iPad & Co.: „Broadway HD S2“ verströmt Sat-TV drahtlos im Hause

Das iPad mag von Haus aus dafür ausgelegt sein, drahtlos TV zu empfangen – die Wege dahin sind aber voller Tücken: Apples hauseigene Lösung setzt die seltenen „AirPlay“-fähigen Fernseher voraus, die Apps für Internet-TV wiederum sind oft unausgereift und mit wenigen deutschen Sendern bestückt. Abhilfe versprechen da die Broadway-Geräte von PCTV, die sich im Oiger-Test als stabile und relativ komfortable Lösungen erweisen haben: Sie werden direkt an einen DSL-Router gestöpselt und haben eingebaute HD-Satelliten-Tuner (Broadway HD-S2) beziehungsweise Empfänger fürs terrestrische Digitalfernsehen (Broadway 2T). Und sie senden die so empfangenen TV-Sendungen – unabhängig von einem ein- oder ausgeschaltetem Computer per WLAN oder Kabelnetzwerk auf iPads, iPhones, Android-Tablets odere andere am Heimnetzwerk angemeldete Rechner, die das Bild dann per Streaming im Browser-Programm wiedergeben.

Rechteverwertung von Verlagen in VG Wort in Frage gestellt

München, 26.5.2012: Das Landgericht München I hat die Rechtevertretung von Verlagen durch die Verwertungsgemeinschaft (VG) Wort in Frage gestellt. Eine Beteiligung von Verlagen an den Auszahlungen der VG Wort ist laut Ansicht der Richter nicht zulässig, wie die VG Wort mitteilte. Sie will gegen die Entscheidung Berufung einlegen.

“Mondtarife” für USB-Sticks: Bitkom geht Rechtsweg gegen neue Urheberrechts-Abgabe

Berlin, 25.5.2012: Der Hightech-Verband “Bitkom” hat die Verteuerung von USB-Stick und Speicherkarten zum 1. Juli 2012 infolge deutlich erhöhter Urheberrecht-Abgaben scharf kritisiert. „Die neue Forderung der ZPÜ könnte zahlreiche USB-Sticks um bis zu 30 Prozent verteuern“, kritisiert Bitkom-Hauptgeschäftsführer Bernhard Rohleder.  „Diese Mondtarife stehen in keinem Verhältnis zum Verkaufspreis.” Der Verband wolle daher vor einer Schiedsstelle gerichtlich gegen die Forderung der Verwertungsgesellschaften vorgehen.

„Die Mühle & das Kreuz“: Faszinierend verfilmtes flämisches Meistergemälde

Lech Majewski hat sich in „Die Mühle & das Kreuz“ an ein seltenes Sujet gewagt: Die Verfilmung eines Bildes. Nicht eines Computerspiels oder eines Romans. Nein: An die Kinoumsetzung von „Die Kreuztragung Christi“ des flämischen Meisters Pieter Bruegel (1525-1569). Der Pole Majewski hat das von Bruegel seinerzeit in einem symbolträchtigen Moment eingefrorene Treiben von 100 niederländischen Bauern, „Ketzern“ und spanischen Söldnern in einem stilistisch beeindruckenden Film- der nun auf DVD erschienen ist – gewissermaßen wiederbelebt, das Woher, Warum und Wohin der Akteure in Szene gesetzt.