Alle Artikel mit dem Schlagwort: Statistik

Abb.: hw

1/5 weniger Habilitationen in Sachsen

Kamenz, 28. April 2016. An den sächsischen Universitäten und Hochschulen haben im vergangenen Jahr insgesamt 73 Wissenschaftler ihre Lehrbefähigung als Dozent beziehungsweise Professor nachgewiesen. Damit ist die Zahl der Habilitationen im Vergleich zum Vorjahr um ein Fünftel gesunken. Das geht aus einer Veröffentlichung des Statistischen Landesamtes in Kamenz hervor. Kamenz, 28. April 2016. An den sächsischen Universitäten und Hochschulen haben im vergangenen Jahr insgesamt 73 Wissenschaftler ihre Lehrbefähigung als Dozent beziehungsweise Professor nachgewiesen. Damit ist die Zahl der Habilitationen…






Grafik: Bitkom

Erstmals 20 Millionen digitale Steuererklärungen

1/4 mehr Elster-Erklärungen als im Vorjahr Berlin, 15. April 2016. Obwohl nicht immer 100-prozentig selbsterklärend, erfreut sich die elektronische Steuererklärung per ELSTER steigender Beliebtheit: Im Jahr 2015 gingen in den Finanzämtern erstmals 20 Millionen digitale Steuererklärungen ein und damit etwa ein Viertel mehr als im Vorjahr. Darauf hat der deutsche Hightech-Verband „Bitkom“ in Berlin hingewiesen. 1/4 mehr Elster-Erklärungen als im Vorjahr Berlin, 15. April 2016. Obwohl nicht immer 100-prozentig selbsterklärend, erfreut sich die elektronische Steuererklärung per ELSTER steigender Beliebtheit: Im Jahr 2015 gingen in den…






Abb.: hw

Deutsche Wirtschaft wächst schwächer

Ökonomen korrigieren BIP-Prognose auf 1,6 % herunter Halle, 14. April 2016. Die führenden Wirtschaftsforschungs-Institute in Deutschland haben ihre Wachstumsprognose nach unten korrigiert. Demnach wird das Bruttoinlandsprodukt (BIP) im Jahr 2016 in der Bundesrepublik nur um 1,6 % statt um 1,8 % steigen, wie noch im Herbst vorhergesagt. Dies teilte das Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung Halle (IWH) heute mit, das diese Prognosen gemeinsam mit dem ifo-Institut, dem DIW Berlin und dem RWI zweimal pro Jahr für das Bundeswirtschaftsministerium erstellt. Weltwirtschaft abgekühlt, Binnennachfrage gut „Ausschlaggebend für die Revision war ausschließlich, dass sich die Weltwirtschaft Ende 2015 merklich abgekühlt hat. Die deutsche Binnenkonjunktur stellt sich aus heutiger Sicht sogar besser dar als noch im Herbst“, schätzte Timo Wollmershäuser ein, der Leiter des ifo-Zentrums für Konjunkturforschung. Ökonomen korrigieren BIP-Prognose auf 1,6 % herunter Halle, 14. April 2016. Die führenden Wirtschaftsforschungs-Institute in Deutschland haben ihre Wachstumsprognose nach unten korrigiert. Demnach wird das Bruttoinlandsprodukt (BIP) im Jahr 2016…






Noch hat Sachsen einen Auspendler-Überschuss, aber die Zahl der Einpendler wächst schneller als die der Auspendler. Grafik: Statist. Landesamt Kamenz

Mehr Pendler gen Sachsen

Freistaat hat aber weiter Auspendler-Überschuss Kamenz, 12. April 2016. Immer mehr Menschen pendeln aus und nach Sachsen, um zur Arbeit zu kommen: Rund 133.700 Sachsen pendelten im vergangenen Jahr zu Arbeitsplätzen außerhalb des Freistaats und damit fast 14 Prozent mehr als vor zehn Jahren. Die Zahl er Einpendler gen Sachsen war zwar mit 105.053 Beschäftigten etwas niedriger als die der Auspendler – aber hier ist dafür das Wachstum umso stärker: Im Vergleich zu 2005 pendeln jetzt 49 Prozent mehr Beschäftigte nach Sachsen ein. Dies teilte das Statistische Landesamt in Kamenz heute mit. Freistaat hat aber weiter Auspendler-Überschuss Kamenz, 12. April 2016. Immer mehr Menschen pendeln aus und nach Sachsen, um zur Arbeit zu kommen: Rund 133.700 Sachsen pendelten im vergangenen Jahr zu…






Tino Hoffmann und Dirk Willkommen bei einer Sichtkontrolle von Dialysatoren bei B.Braun in Radeberg. Foto: B.BraunTino Hoffmann und Dirk Willkommen bei einer Sichtkontrolle von Dialysatoren bei B.Braun in Radeberg. Foto: B.Braun

Sachsen exportiert mehr Medizintechnik

Ausfuhr hat sich verzehnfacht Kamenz, 11. April 2016. Autos und Wohnmobile bleiben zwar die wichtigsten Exportschlager der Sachsen (38 % Anteil an allen Ausführen), aber besonders dynamisch zugelegt hat zuletzt vor allem die Medizintechnik. Im Jahr 2015 verkauften die sächsischen Unternehmen Medizinische Geräte und orthopädische Vorrichtungen im Wert von 267 Millionen Euro ins Ausland. Das war zehnmal soviel wie noch vor zehn Jahren. Dies hat das Statistische Landesamt in Kamenz heute mitgeteilt. Ausfuhr hat sich verzehnfacht Kamenz, 11. April 2016. Autos und Wohnmobile bleiben zwar die wichtigsten Exportschlager der Sachsen (38 % Anteil an allen Ausführen), aber besonders dynamisch zugelegt hat zuletzt…






Abb.: hwAbb.: hw

Gesundheitswesen in Sachsen in weiblicher Hand

Kamenz, 5. April 2016. Über drei Viertel (79,4 %) der Mitarbeiter im Gesundheitssystem in Sachsen sind Frauen. Ausnahme: Nur im Rettungsdienst seien mehr Männer (71 %) als Frauen beschäftigt, teilte das statistische Landesamt in Kamenz mit. Kamenz, 5. April 2016. Über drei Viertel (79,4 %) der Mitarbeiter im Gesundheitssystem in Sachsen sind Frauen. Ausnahme: Nur im Rettungsdienst seien mehr Männer (71 %) als Frauen beschäftigt, teilte…






Die fetten Jahre sind vorbei: Sachsens Wirtschaft (grüne Balken) wächst nur noch verhalten. Abb.: Statist. Landesamt Kamenz

Sachsens Wirtschaft wächst nur um laue 1,5 %

BIP-Zuwachs auf Ost-Durchschnitt Kamenz, 30. Januar 2016. Die sächsische Wirtschaft ist im Jahr 2015 um 1,5 % gewachsen. Das haben der Arbeitskreis „Volkswirtschaftliche Gesamtrechnungen der Länder“ und das Statistische Landesamt in Kamenz nun ausgerechnet. Das preisbereinigte Bruttoinlandsprodukt (BIP) wuchs damit im Freistaat nicht so stark wie im Deutschland-Durchschnitt (+ 1,7 %), die Rate bewegte sich eher im Ost-Durchschnitt. BIP-Zuwachs auf Ost-Durchschnitt Kamenz, 30. Januar 2016. Die sächsische Wirtschaft ist im Jahr 2015 um 1,5 % gewachsen. Das haben der Arbeitskreis „Volkswirtschaftliche Gesamtrechnungen der Länder“ und das Statistische Landesamt…






Abb.: hw

Gewerbe in Sachsen schrumpft

1,4 % weniger Gewerbeanmeldungen Kamenz, 29. März 2016. In Sachsen wurden im Jahr 2015 insgesamt 29.652 Unternehmungen als Gewerbe anmeldet und damit 1,4 % weniger als im Vorjahr. Darüber hat heute das Statistische Landesamt in Kamenz informiert. 1,4 % weniger Gewerbeanmeldungen Kamenz, 29. März 2016. In Sachsen wurden im Jahr 2015 insgesamt 29.652 Unternehmungen als Gewerbe anmeldet und damit 1,4 % weniger als im Vorjahr. Darüber hat…






Industrie Zahnrad Konjunktur. Abb.: Heiko Weckbrodt

Die Sachsen arbeiten länger

Kamenz, 23. März 2016. Die sächsischen Berufstätigen haben im Jahr 2015 im Schnitt 1428 Stunden gearbeitet und damit sechs Stunden (bzw. + 0,5 %) mehr als im Vorjahr. Das hat das Statistische Landesamt in Kamenz ausgerechnet. Kamenz, 23. März 2016. Die sächsischen Berufstätigen haben im Jahr 2015 im Schnitt 1428 Stunden gearbeitet und damit sechs Stunden (bzw. + 0,5 %) mehr als im Vorjahr. Das hat…






Abb.: hw

Rekordjahr: 1,1 Millionen Zuwanderer netto in Deutschland

Wiesbaden, 21. März 2016. Im Jahr 2015 sind insgesamt knapp zwei Millionen Ausländer nach Deutschland gezogen, während rund 800.000 weggezogen sind. Per Saldo wanderten damit zirka 1,14 Millionen Ausländer nach Deutschland ein. „Das ist der höchste jemals gemessene Wanderungsüberschuss von Ausländern in der Geschichte der Bundesrepublik“, schätzte das Statistische Bundesamt (destatis) in Wiesbaden ein. Wiesbaden, 21. März 2016. Im Jahr 2015 sind insgesamt knapp zwei Millionen Ausländer nach Deutschland gezogen, während rund 800.000 weggezogen sind. Per Saldo wanderten damit zirka 1,14 Millionen Ausländer nach…






Der Lichthof im Verkehrsmuseum Dresden. Foto: Peter Weckbrodt

Verkehrsmuseum Dresden baut Arche

Nach 14-prozentigen Besucherschwund will Museumsdirektor Breuninger durch eine spektakuläre Arche und anderen Novitäten verlorene Gäste zurückgewinnen Dresden, 17. März 2016. Das Verkehrsmuseum Dresden setzt auf Novitäten, um verlorene Besucher zurückzugewinnen. Denn wie derzeit so viele Dresdner Museen kämpft nun auch das Verkehrsmuseum mit einem Besucherrückgang. Nach 250.000 Gästen im Rekordjahr 2014 kamen 2015 nur noch knapp 216.000 ins Johanneum. Das ist ein Rückgang um rund 14 Prozent. Inzwischen sei aber wieder Aufwind zu spüren, berichtet Museumsdirektor Joachim Breuninger: Der Februar 2016 sei mit über 18.000 Besuchern bereits wieder recht ordentlich ausgefallen. Nach 14-prozentigen Besucherschwund will Museumsdirektor Breuninger durch eine spektakuläre Arche und anderen Novitäten verlorene Gäste zurückgewinnen Dresden, 17. März 2016. Das Verkehrsmuseum Dresden setzt auf Novitäten, um verlorene Besucher zurückzugewinnen….






Prinzip Massen-E-Mail: Selbst wenn nur ein Prozent der Angeschriebenen auf die betrügerischen Mails anspringt, haben die Phisher schon einen Gewinn. Foto: Steffen Sledz, Wikipedia, cc3-Lizenz, bearbeitet: hw

Jeder Fünfte hatte schon Sicherheitsprobleme im Internet

Destatis: 6 % waren Opfer krimineller Machenschaften im Netz Wiesbaden, 16. März 2016. Etwa jeder fünfte deutsche Internetnutzer (18 %) hatte schon einmal Sicherheitsprobleme im Netz. Das hat das Statistische Bundesamt in Wiesbaden nach einer Eurostat-Umfrage mitgeteilt. So berichteten 14 Prozent der Befragten über „Viren und andere Schadprogrammen, die zu Datenverlusten oder Reparaturarbeiten geführt haben.“ 6 % sprachen über finanzielle Verluste durch Phishing-E-Mails, Datenraub, Kreditkarten-Missbrauch und ähnliche gravierende Probleme. Destatis: 6 % waren Opfer krimineller Machenschaften im Netz Wiesbaden, 16. März 2016. Etwa jeder fünfte deutsche Internetnutzer (18 %) hatte schon einmal Sicherheitsprobleme im Netz. Das hat das Statistische…






Abb.: hw

Weniger Firmenpleiten in Sachsen

Kamenz, 14. März 2016. Reichlich 1000 Firmen sind im Jahr 2015 in Sachsen pleite gegangen. Das waren 7,7 % weniger als im Vorjahr. Das hat das Statistische Landesamt in Kamenz heute mitgeteilt. „Der seit 2010 andauernde Abwärtstrend an Unternehmensinsolvenzen hielt somit an“, informierten die Landesstatistiker. Kamenz, 14. März 2016. Reichlich 1000 Firmen sind im Jahr 2015 in Sachsen pleite gegangen. Das waren 7,7 % weniger als im Vorjahr. Das hat das Statistische Landesamt in Kamenz…






Susann Hirschberg und Marcel Kowallik bei der Entkontrolle am 5.000.000sten Volkswagen aus Sachsen im Werk Zwickau. Foto: Volkswagen

5,7 % mehr Umsatz für Sachsens Industrie

Auch Exportquote gestiegen Kamenz, 10. März 2016. Für die sächsische Industrie galt 2015 zunächst als durchwachsen, hat sich aber letztlich als sehr erfolgreiches Jahr erwiesen: Die Industriebetriebe* im Freistaat kamen auf 58 Milliarden Euro Umsatz und damit rund 5,7 % mehr als im Vorjahr. Das hat das Statistische Landesamt in Kamenz ausgerechnet. Auch Exportquote gestiegen Kamenz, 10. März 2016. Für die sächsische Industrie galt 2015 zunächst als durchwachsen, hat sich aber letztlich als sehr erfolgreiches Jahr erwiesen: Die Industriebetriebe* im Freistaat kamen…