Alle Artikel mit dem Schlagwort: Smartphones

Chinesisches Ascend-Smartphone. Foto: Huawei

Erstmals eine Milliarde Smartphones verkauft

Samsung weltweit auf Platz 1, gefolgt von Apple Framingham, 16. Februar 2014: Der Markt für Computertelefone (Smartphones) hat einen neuen Rekord aufgestellt: Im vergangenen Jahr haben die Anbieter über eine Milliarden Smartphones verkauft, über ein Drittel mehr als im Vorjahr (725 Millionen Geräte). Das hat das US-Marktforschungsunternehmen „IDC“ aus Framingham errechnet. Marktführer war demnach Samsung: Die Südkoreaner konnten ihren Anteil im Smartphone-Markt von 30,3 auf 31,3 Prozent steigern, während der Zweitplatzierte Apple mit seinen iPhones von 18,7 auf 15,3 Prozent zurückfiel. Samsung weltweit auf Platz 1, gefolgt von Apple Framingham, 16. Februar 2014: Der Markt für Computertelefone (Smartphones) hat einen neuen Rekord aufgestellt: Im vergangenen Jahr haben die Anbieter über eine…

Bitkom: Ab 2014 sind Handys nur noch Nischenprodukt

Berlin, 21. August 2012: In zwei Jahren werden klassische Handys fast völlig von Smartphones (Computertelefonen) verdrängt sein und nur noch ein Nischenprodukt mit höchstens zehn Prozent Marktanteil sein. Das hat der Hightech-Branchenverband „Bitkom“ in Berlin prognostiziert. „Smartphones haben sich auf dem Massenmarkt etabliert … und ersetzen herkömmliche Handys“, erklärte Bitkom-Präsident Dieter Kempf. Berlin, 21. August 2012: In zwei Jahren werden klassische Handys fast völlig von Smartphones (Computertelefonen) verdrängt sein und nur noch ein Nischenprodukt mit höchstens zehn Prozent Marktanteil sein. Das hat…

„Smartphones werden zur Fernbedienung unseres Lebens“

Berlin, 16.4.2012: Jeder dritte Deutsche hat ein Computertelefon (Smartphone), bei den unter 30-Jährigen ist es sogar jeder zweite, hat eine Aris-Umfrage ergeben. „Smartphones haben in wenigen Jahren den Handy-Markt aufgerollt und werden mehr und mehr  zur Fernbedienung unseres Lebens“, meint René Schuster vom Präsidium des Hightech-Verbandes „Bitkom“ in Berlin. Berlin, 16.4.2012: Jeder dritte Deutsche hat ein Computertelefon (Smartphone), bei den unter 30-Jährigen ist es sogar jeder zweite, hat eine Aris-Umfrage ergeben. „Smartphones haben in wenigen Jahren den Handy-Markt aufgerollt…

Zwei Drittel der Briten leiden unter Hightechgeißel Nomophobia

London, 18.2.2012: Eine neue schreckliche Geißel der Neuzeit greift in den Industrieländern um sich und hat bereits einen Großteil des Vereinigten Königreichs befallen: Zwei Drittel der Briten leiden unter „Nomophobia“ (No Mobile Phobia) – der panischen Angst, nicht per Handy erreichbar zu sein beziehungsweise telefonieren zu können. Das hat eine OnePoll-Umfrage im Auftrag der Firma „SecurEnvoy“ enthüllt. Damit hat Nomophobia seit der „Erstentdeckung“ im Jahr 2008 weiter um sich gegriffen: Damals hatte das „UK Post Office“ bei einer Befragung ermittelt, dass 53 Prozent der Briten Angst haben, ihr Handy zu verlieren, zu vergessen, keinen Empfang zu haben, dass der Akku oder das Guthaben plötzlich leer sind – und taufte das Syndrom „Nomophobia“. London, 18.2.2012: Eine neue schreckliche Geißel der Neuzeit greift in den Industrieländern um sich und hat bereits einen Großteil des Vereinigten Königreichs befallen: Zwei Drittel der Briten leiden unter „Nomophobia“…

Bitkom: „Zeitenwende auf dem Handymarkt“

2012 werden erstmals mehr Computertelefone als Handy verkauft Berlin, 15.2.2012: 2012 werden in Deutschland voraussichtlich erstmals mehr Smartphones (Computertelefone) als klassische Handys verkauft. Das geht aus einer Prognose des Marktforschungsinstituts EITO hervor. „Smartphones leiten eine Zeitwende im Mobilfunkmarkt ein“, orakelte Friedrich Joussen vom Präsidium des Hightech-Branchen-Verbandes „Bitkom“ in Berlin.„Das mobile Internet wird die Sprachtelefonie schon bald als wichtigste Mobilfunkanwendung ablösen.“ 2012 werden erstmals mehr Computertelefone als Handy verkauft Berlin, 15.2.2012: 2012 werden in Deutschland voraussichtlich erstmals mehr Smartphones (Computertelefone) als klassische Handys verkauft. Das geht aus einer Prognose des Marktforschungsinstituts…

iSuppli: Handys verdrängen Einsteigerkameras

El Segundo, 2.11.2011: Smartphones (Computertelefone) werden Einsteiger-Kompaktkameras mehr und mehr verdrängen – allerdings wohl nicht vollständig. Das hat das kalifornische Marktforschungsunternernehmen „iSuppli“ in El Segundo prophezeit. El Segundo, 2.11.2011: Smartphones (Computertelefone) werden Einsteiger-Kompaktkameras mehr und mehr verdrängen – allerdings wohl nicht vollständig. Das hat das kalifornische Marktforschungsunternernehmen „iSuppli“ in El Segundo prophezeit.