Alle Artikel mit dem Schlagwort: Rezension

Jörg Brinkmann wollte der 1. Mensch sein, der komplett im Internet lebt. Das hat er nun davon: jetzt ist er der Leiterplattenmamm, geformt von Sebastian Hertrich, auf der #Ostrale in #dresden dazu verdammt, still zu stehen, sich knipsen zu lassen und x-mal ins Netz hochladen zu lassen. Foto. Heiko Weckbrodt

Ostrale – Error X: Der Fehler im System

Beim Kunstfestival „Ostrale“ in Dresden spiegeln über 200 Künstler das Unbehagen auf einem entgrenzten Planeten Dresden, 18. September 2016. Den „Error X“, den Fehler unbekannter Natur, kennen wir erst, seit es Maschinen gibt – er gilt per se als ein technologischer Fehler. Doch als Leitthema eines Kunstfestivals wie der Ostrale 2016 in Dresden wird er zum Schlüsselsymbol eines uralten Unbehagens, das der Mensch seit Anbeginn der Zeiten kennt: Hier stimmt irgendwas nicht. Ich weiß nicht was, aber irgendwas ist falsch… Beim Kunstfestival „Ostrale“ in Dresden spiegeln über 200 Künstler das Unbehagen auf einem entgrenzten Planeten Dresden, 18. September 2016. Den „Error X“, den Fehler unbekannter Natur, kennen wir erst, seit…






Neustadtflüsterer Anton Launer alias Jan Frintert hat ein neues Buch "Anton und der Pistolenmann" über die Dresdner Neustadt geschrieben. Foto: Youssef Safwan

Hexen, Knarren, Neustadt-Kiffer

Neustadtflüsterer Anton Launer erzählt in seinem neuen Buch „Anton und der Pistolenmann“ Stories aus dem Dresdner Szeneviertel Dresden-Neustadt, 17. September 2016. „,Halt! Stehen bleiben!’ Die Stimme ist scharf. Der Mann senkt die Taschenlampe, ich sehe langsam wieder Bilder und – blicke direkt in den Lauf einer Pistole. Augenblicklich bin ich nüchtern. Falscher Hauseingang? Komme ich hier heil raus?…“ Neustadtflüsterer Anton Launer erzählt in seinem neuen Buch „Anton und der Pistolenmann“ Stories aus dem Dresdner Szeneviertel Dresden-Neustadt, 17. September 2016. „,Halt! Stehen bleiben!’ Die Stimme ist scharf. Der Mann…






An ihren Umgangsformen müssen Amerikaner wie Deutsche hier wohl noch etwas feilen. Abb.: Koch Film

Bluray „Bunker of the Dead“:Gejagt von Nazi-Zombies

Regisseur Eich kreuzt „Blair Witch“ und „Doom“ zu trashiger Untotenorgie In „Bunker of the Dead” brechen Teenies in einen alten deutschen Bunker ein, finden statt Gold aber untote Nazis, die die Boten der neuen deutschen vernetzten Leitkultur gar nicht mögen. Ähnlich wie kürzlich die russische Produktion „Hardcore“ lehnt sich dieser Horror-Trash an Optik und Wahrnehmungsperspektive eines Ego-Shooters an. Regisseur Matthias Olof Eich bedient sich aber auch quer durch die Populärkultur: eine Brise Zombie-Film, eine Handvoll Nazi-Schlachten, hier etwas „Blair Witch Projekt“, da etwas „Doom“… Regisseur Eich kreuzt „Blair Witch“ und „Doom“ zu trashiger Untotenorgie In „Bunker of the Dead” brechen Teenies in einen alten deutschen Bunker ein, finden statt Gold aber untote Nazis, die…






In den Fußstapfen von Dix: Ewald Schönberg: geb. 1882-1949) Der Säufer. Repro: Peter Weckbrodt

Dix: Da geh ich lieber in den Puff

Sonderausstellung „Dix im Sinn“ zum 125-jährigen Jubiläum des Künstlers auf Schloss Burgk Freital, 6. September 2016. Wenn jemand sagt, es sei für ihn Liebe auf den ersten Blick gewesen, so spricht er vielleicht von der Begegnung mit den deutschen Romantikern oder den französischen Impressionisten. Für nicht Wenige unter uns fand die Erstbegegnung mit Otto Dix vor dessen Triptychon „Krieg“ statt und war prägend, weil als zu düster und absolut hoffnungslos empfunden. Tatsächlich erfordert es schon Anstrengung und guten Willen, sich mit dem künstlerischen Schaffen dieses deutschen Malers zu arrangieren. Die nun im Schloss Burgk der Städtischen Sammlungen Freital eröffnete Sonderausstellung „Dix im Sinn – Zum 125. Geburtstag von Otto Dix“ gibt hierzu Gelegenheit. Sonderausstellung „Dix im Sinn“ zum 125-jährigen Jubiläum des Künstlers auf Schloss Burgk Freital, 6. September 2016. Wenn jemand sagt, es sei für ihn Liebe auf den ersten Blick gewesen, so…






Franz Marcs Meisterwerk "Der Turm der Blauen Pferde", 1913, 2 mal 1,3 Meter (Original verschollen), Repro: York-Projekt, Lizenz: gemeinfrei

Franz Marc: Blaureitender Prophet der Moderne

Biografie setzt dem viel zu jung gestorbenen Expressionisten facettenreiches Denkmal Franz Marc (1880-1916) mag vielen Menschen nur als „der mit den Blauen Pferden“ in Erinnerung sein, durch die unzähligen Repro-Poster von Marcs Werken. Der Bayer prägte aber die moderne Malerei in Europa in viel größerem Maße mit, als wohl den meisten Deutschen bewusst ist. Der Bremer Kunsthistoriker Wilfried F. Schoeller hat dem Ausnahme-Künstler nun mit der gleichermaßen empathischen wie kritischen Biografie „Franz Marc“ ein facettenreiches Denkmal gesetzt. Biografie setzt dem viel zu jung gestorbenen Expressionisten facettenreiches Denkmal Franz Marc (1880-1916) mag vielen Menschen nur als „der mit den Blauen Pferden“ in Erinnerung sein, durch die unzähligen Repro-Poster…






Schert sich nicht groß um Ehrenkodizies oder Genfer Konvention: Wie schon früher als spartanischer König Leonidas macht Gerard Butler (oben) auch als Leibwächter Banning kurzen Prozess mit Feinden. Abb.: Universum-Film

Bluray „London has Fallen“: König Leonidas walzt sich durch Terrorhorden

Nach „Olympus has Fallen“ ballert sich Superleibwächter Banning nun durch London Da ist Gerard Butler (König Leonidas in „300“) wieder ganz in seinem Element: Nachdem er als Präsidenten-Leibwächter Mike Banning in „Olympus has Fallen“ bereits als Ein-Mann-Armee das Weiße Haus von Terroristen-Scharen gesäubert hat, bleibt die ganze Welt- und Präsidenten-Retterei in „London has Fallen“ erneut an ihm kleben. Bewaffnet mit Messer, Knarre, Sturmgewehr und einem ausdrucksvollen Alpha-Tier-Flunsch walzt er sich in diesem patriotischen Haudrauf-Spektakel durch die englische Hauptstadt. Dabei holt er nicht nur die Kastanien und den (selbst recht schießwütigen) US-Präsidenten Ben Asher (Aaron Eckhart, „Die Logan-Verschwörung“ ) aus dem terroristischen Sperrfeuer, sondern schützt uns alle auch vor Führungslosigkeit. Nach „Olympus has Fallen“ ballert sich Superleibwächter Banning nun durch London Da ist Gerard Butler (König Leonidas in „300“) wieder ganz in seinem Element: Nachdem er als Präsidenten-Leibwächter Mike Banning…






Die Geisel bekommt ein Eis. Abb.: Tiberius-Film

Bluray „Criminal Activities“: Borg dir nix bei der Mafia!

Verwicklungs-Krimi auf den Spuren der „Üblichen Verdächtigen“ Im Thriller „Criminal Activities“ wandelt Regisseur Jackie Earle Haley (“ Watchmen”) auf den Spuren von „Die üblichen Verdächtigen”, „Bube, Dame, König Gras“ und „Pulp Fiction“. Dabei montiert er eine scheinbar klare Kidnapping-Story, um sie dann wieder zu demontieren und neu zusammenzusetzen. Verwicklungs-Krimi auf den Spuren der „Üblichen Verdächtigen“ Im Thriller „Criminal Activities“ wandelt Regisseur Jackie Earle Haley (“ Watchmen”) auf den Spuren von „Die üblichen Verdächtigen”, „Bube, Dame, König Gras“ und…






Die Helden aus dem neuen Lego-Starwars-Spiel wurschteln fließig mit ihren Lichtschwertern herum. Abb.: WB Games

Bei Lego erwacht die Starwars-Macht

Augenzwinkerndes Videospiel zum Sternenkriegs-Film für Kinder Wem es nicht genügt, beim Sternenkrieg zuzusehen, sondern selbst mal einen Todesstern vom Himmel holen und die erste Ordnung zur Ordnung rufen wollte, hat im Videospiel „Lego Star Wars: Das Erwachen der Macht“ nun die Chance: Kinder ab 12 Jahren können in diesem Action-Adventure in dänischer Bauklotz-Optik die Rebellen der alten Garde oder die ganz jungen aus dem neuesten Starwars-Film selbst steuern. Wie bei den Lego-Videospielen üblich, werden viele Handlungsstränge aus dem Kino augenzwinkend und kindgerecht neu dabei erzählt. Augenzwinkerndes Videospiel zum Sternenkriegs-Film für Kinder Wem es nicht genügt, beim Sternenkrieg zuzusehen, sondern selbst mal einen Todesstern vom Himmel holen und die erste Ordnung zur Ordnung rufen wollte, hat…






Viel ist nicht geblieben von der aten Welt der Menschen und eigentlich kann man längst alles durch die Galaxis beamen - Roboterbotin ID 722 Yoko Suzuki (Megumi Kagurazaka, rechts) liefert dennoch die Pakete an die Alten aus. Abb.: REM

„Whispering Star“: Die Menschheit hat sich abgeschafft

Sion Sono reflektiert in Sci-Fi-Groteske Verlust und Erinnerung nach Fukushima Die Hölle ist ein einsamer Ort. Über Jahrzehnte hinweg gleicht ein Tag dem anderen. Die Unterschiede sind kaum wahrnehmbar: Von Samstag bis Montag tropft der Wasserhahn. Am Dienstag werden die Geräusche der Motten, die gegen die Lampenabdeckung fliegen, unüberhörbar. Am Mittwoch tropft der Hahn wieder. Am Donnerstag wird klar, dass der Bordcomputer innen und außen verwechselt, das Innere der Lampe für das ganze Weltall hält. Freitag: eine der Motten stirbt… Solch infernalisches Einerlei kann nur ein Ort wie das Paket-Raumschiff der Roboterin ID 722 Yoko Suzuki (Megumi Kagurazaka) in der japanischen Science-Fiction-Groteske „The Whispering Star“ ausbrüten. Sion Sono reflektiert in Sci-Fi-Groteske Verlust und Erinnerung nach Fukushima Die Hölle ist ein einsamer Ort. Über Jahrzehnte hinweg gleicht ein Tag dem anderen. Die Unterschiede sind kaum wahrnehmbar: Von…






Abb.: Bildschirmfoto/ HiFi Tech

So flauschig da oben

Neue Wolken und realistischeres Wetter von HiFi Technologies für den Flugsimulator Zugegeben, die mit Abstand wichtigsten Zusatzprodukte für die Flugsimulation sind Flughäfen und Flugzeuge. Ohne die ginge schlicht gar nichts in der virtuellen Fliegerei. Dennoch verbringt der PC-Pilot den größten Teil der Zeit nicht am Boden, sondern im Flug. Und hier, beim Blick aus dem Cockpit, kehrt schnell Ernüchterung ein. Denn im Auslieferungszustand eines Flugsimulators, egal ob Prepar3D oder Flight Simulator X (FSX), zeichnen sich Wolken- und Himmels-Texturen sowie Wetterphänomene nicht gerade durch einen übermäßig hohen Grad Realismus aus. Neue Wolken und realistischeres Wetter von HiFi Technologies für den Flugsimulator Zugegeben, die mit Abstand wichtigsten Zusatzprodukte für die Flugsimulation sind Flughäfen und Flugzeuge. Ohne die ginge schlicht gar nichts…






Skrupelloser Wissenschaftler: Albert Dekker als zylopischer Dr. Thorkel. Abb.: Paramount/ Koch

Dr. Zyklop schrumpft euch alle!

Science-Fiction-Klassiker von 1940 nun auf DVD erschienen Mit „Dr. Zyklop“ hat das deutsche Medienunternehmen „Koch“ nun einen fast vergessenen Film-Klassiker auf DVD veröffentlicht. In diesem Science-Fiction-Film über einen durchgedrehten Wissenschaftler, der mit radioaktiver Strahlung Menschen und Tiere schrumpft, hatte Regisseur Ernest B. Schoedsack („King Kong und die weiße Frau“) im Jahr 1940 seine Vorreiterrolle als Tricktechnik-Pionier in Hollywood erneut unter Beweis gestellt. Heute ist diese frühe Special-Effects-Werk indes kaum noch bekannt. Science-Fiction-Klassiker von 1940 nun auf DVD erschienen Mit „Dr. Zyklop“ hat das deutsche Medienunternehmen „Koch“ nun einen fast vergessenen Film-Klassiker auf DVD veröffentlicht. In diesem Science-Fiction-Film über einen durchgedrehten Wissenschaftler,…






Der Flughafen auf Samos im Flugsimulator. Abb.: BSF

Auf den Spuren von Pythagoras

Ferieninsel Samos für den Flugsimulator vorgestellt Die Sommerferien haben gerade begonnen, was liegt also näher, als sich mit einem virtuellen Ferienflieger im Flugsimulator auf den Weg in den Süden zu machen. Szenerie-Entwickler „29Palms“ hilft hier bei der Suche nach einem geeigneten Ziel. Anfang der Woche stellte das deutsche Studio den Flughafen „Samos International Airport“ auf der gleichnamigen griechischen Insel in der Ägäis vor. Ferieninsel Samos für den Flugsimulator vorgestellt Die Sommerferien haben gerade begonnen, was liegt also näher, als sich mit einem virtuellen Ferienflieger im Flugsimulator auf den Weg in den Süden zu…






Armin Mueller-Stahl: Selbst Farblithographie, 2012. Repro: Peter Weckbrodt

Mueller-Stahls Menschenbilder

Oigers Wochenendtipp: Schauspieler zeigt seine Bilder in Torgau Torgau, 8. Juli 2016. Wer sich für die Werke der bildenden Kunst interessiert und/oder ein Verehrer des Schauspielers Armin Mueller- Stahl ist, sollte den Weg nach Torgau nordwestlich von Dresden nicht scheuen. Seit dem 3. Juli erwartet im Schloss Hartenfels in der zum Reformationsjubiläumsjahr 2017 angelaufenen Veranstaltungsreihe „Menschenbilder – Luther, Cranach & die Welt“ die Sonderausstellung „Armin Mueller-Stahl“ die Besucher. Als Schauspieler, Musiker, Maler und Schriftsteller blickt Armin Mueller-Stahl auf ein beeindruckendes Lebenswerk. Der Besucher kann sich sein Urteil bilden zu über 100 Gemälde und Zeichnungen seines künstlerischen Schaffens. Oigers Wochenendtipp: Schauspieler zeigt seine Bilder in Torgau Torgau, 8. Juli 2016. Wer sich für die Werke der bildenden Kunst interessiert und/oder ein Verehrer des Schauspielers Armin Mueller- Stahl ist,…






Auch Journalisten begaben sich auf die Fährte der Silk Road. Abb.: Koch Media

Doku-DVD „Deep Web“: Drogenhandel im Keller des Internets

Über Aufstieg und Untergang des Drogenportals „Silk Road“ Das Internet hat nicht nur das Geschäft mit Musik, Möbeln und Büchern vollkommen verändert, sondern auch den Drogenhandel: Wer braucht schon einen Dealer um die Straßenecke, wenn er alle Crystal, Koks & Co. in fast jeder beliebigen Menge über die einschlägigen Portale im Netz ordern kann? Eine dieser Insider-Seiten war die „Silk Road“: ein Drogenportal in den Tiefen des „Dark Webs“, dort, wo kein Google-Suchroboter hinkommt. Die Dokumentation „Deep Web – Der Untergang der Silk Road“, die nun in Deutschland auf Bluray und DVD erschienen ist, erzählt über diese bizarre digitale Seidenstraße: wie sie funktionierte, wie das FBI schließlich die Silk Road schloss… Über Aufstieg und Untergang des Drogenportals „Silk Road“ Das Internet hat nicht nur das Geschäft mit Musik, Möbeln und Büchern vollkommen verändert, sondern auch den Drogenhandel: Wer braucht schon einen…






Die Schecks der Forum Außenhandelsgesellschaft mbR der DDR, auch eine Form von Privatgeld, sie waren heißbegehrt. Denn sie entsprachen 1 zu 1 der harten D-Mark, m,it ihnen konnten DDR-B+ürger im Intershop Westprodukte kaufen. Aber nur wenige hatten sie - und noch weniger sahen jemals einen 500-Mark-forumscheck. Foto: Peter Weckbrodt

Hat Geld Zukunft?

Sonderausstellung in Chemnitz beleuchtet Penunze von allen Seiten Chemnitz, 29. Juni 2016. Zu mehr Geld kann Ihnen die aktuelle Sonderausstellung „Geld“ des „Staatlichen Museums für Archäologie Chemnitz“ (smac) vermutlich auch nicht verhelfen. Aber Sie vermittelt Ihnen auf jeden Fall zu deutlich mehr Wissen übers Geld. Daher kann der Besuch dieser hochinteressanten Exposition unbedingt empfohlen werden. Sonderausstellung in Chemnitz beleuchtet Penunze von allen Seiten Chemnitz, 29. Juni 2016. Zu mehr Geld kann Ihnen die aktuelle Sonderausstellung „Geld“ des „Staatlichen Museums für Archäologie Chemnitz“ (smac) vermutlich auch…