Alle Artikel mit dem Schlagwort: Herkunft

Besonders lukrativ: Trojaner. Foto: Heiko Weckbrodt

Deutschland ist Hauptziel gefährlicher Spam-Mails

Jede siebte Schad-Mail landet auf deutschen Rechnern Ingolstadt, 22. Februar 2017. Die meisten gefährlichen Spam-Mails landen in Deutschland. Das hat das auf Sicherheits-Software spezialisierte Kaspersky Lab aus Russland ermittelt. Demnach bekommen deutsche Computernutzer etwa 14 Prozent aller Spam-Mails ab, die selbst Schadprogramme enthalten oder per Link zu hochinfizierten Internetseiten führen. Jede siebte Schad-Mail landet auf deutschen Rechnern Ingolstadt, 22. Februar 2017. Die meisten gefährlichen Spam-Mails landen in Deutschland. Das hat das auf Sicherheits-Software spezialisierte Kaspersky Lab aus Russland ermittelt. Demnach…

Herkunftswörterbuch von Duden: feines Futter für Sprach-Nerds

Gift als Gabe – doch tödlich, als er es aß Der wahre Freund der Sprache wird wohl niemals müde, scheinbar Selbstverständliches infrage zu stellen. Zum Beispiel, warum wir alte und elementare Tätigkeitswörter wie „essen“ so unregelmäßig als „aß“ in die Vergangenheit beugen, eher neumodische Verben wie „montieren“ hingegen nach dem 08/15-Muster. Oder warum „Gift“ im Englischen eine Freude, im Deutschen hingegen – abgesehen von der außer Mode gekommenen „Mitgift“ – tödlich ist. Oder ob die „Mimose“ nun zuerst ein Schauspieler (Mime), eine brasilianische Pflanze oder ein empfindsamer Mensch war. Für Sprach-Nerds, denen solche Fragen einfach keine Ruhe lassen, hat der Duden-Verlag nun eine neue Auflage seines „Herkunftswörterbuchs“ veröffentlicht. Gift als Gabe – doch tödlich, als er es aß Der wahre Freund der Sprache wird wohl niemals müde, scheinbar Selbstverständliches infrage zu stellen. Zum Beispiel, warum wir alte und…

Symantec: Cyber-Angriffe verlagern sich auf kleine Firmen

München, 12.7.2012: Hacker und andere Internet-Angreifer konzentrieren ihre Cyber-Attacken immer stärker auf kleine Unternehmen, teilte die Sicherheits-Softwarefirma „Symantec“ mit: Von den 151 gezielten täglichen Internet-Angriffen, die „Symantec“ im ersten Halbjahr 2012 im Durchschnitt zählte, zielten 36 Prozent auf Firmen mit höchstens 250 Mitarbeitern, Tendenz: steigend. Ende 2011 habe der Anteil kleiner Formen als Opfer von Cyber-Attacken bei erst 18 Prozent gelegen. München, 12.7.2012: Hacker und andere Internet-Angreifer konzentrieren ihre Cyber-Attacken immer stärker auf kleine Unternehmen, teilte die Sicherheits-Softwarefirma „Symantec“ mit: Von den 151 gezielten täglichen Internet-Angriffen, die „Symantec“ im ersten Halbjahr…