Alle Artikel mit dem Schlagwort: Cyber

Prof. Rigo Herold führt den Sensoranzug mit Datenbrille vor. Transportarbeiter können durch Sensoren und Brille beispielsweise Warnungen bekomen, wenn sie zu schwere Kisten tragen und verkrampfen. Foto: WHZ

Dein Cyberanzug weiß alles über dich

Ingenieure aus Zwickau entwickeln Anzug und Brille voller Elektronik, der Sportler, Senioren und Stahlwerker unterstützen soll Zwickau/Hannover/Dresden, 16. April 2018. Wer Sport treibt, kann in Zukunft beispielsweise Puls, Herzschlag und erreichte Trainingsziele auf einer Datenbrille angezeigt bekommen, während Rentner in einen Sensor-Anzug schlüpfen, um einem Herzkasper vorbeugen. Dies und viele futuristische Anwendungen mehr soll ein Cyberanzug ermöglichen, den Digitalprofessor Rigo Herold von der Westsächsischen Hochschule Zwickau (WHZ) zur Hannovermesse (Halle 2, Stand A38, 23. bis 27. April 2018) vorstellen will. Ingenieure aus Zwickau entwickeln Anzug und Brille voller Elektronik, der Sportler, Senioren und Stahlwerker unterstützen soll Zwickau/Hannover/Dresden, 16. April 2018. Wer Sport treibt, kann in Zukunft beispielsweise Puls, Herzschlag und…

Die sächsischen Landesbehörden wollen auch durch neue Abwehrtechniken den Abfluss wichtiger Daten verhindern. Abb. aus: Jahresbericht Informations- und Cybersicherheit in Sachsen

Profis zeigen Handwerkern, wie’s hackt

Handwerkskammer Dresden plant Live-Vorführung für Unternehmer Dresden, 1. dezember 2016. Hacker-Angriffe gehören auch für kleine und mittelständische Unternehmen zunehmend zum Alltag. Das haben Vertreter der Handwerkskammer Dresden und des sächsischen Wirtschaftsministeriums mit Blick auf die jüngsten Angriffe auf die Telekom-Infrastruktur eingeschätzt. „Cyberkriminalität ist eine reale und stetig wachsende Bedrohung“, betonte Andreas Brzezinski, der Hauptgeschäftsführer der Handwerkskammer. Handwerkskammer Dresden plant Live-Vorführung für Unternehmer Dresden, 1. dezember 2016. Hacker-Angriffe gehören auch für kleine und mittelständische Unternehmen zunehmend zum Alltag. Das haben Vertreter der Handwerkskammer Dresden und des sächsischen…

Etwas unbeholfene Cybersex-Szene aus "Demolition Man". Szenenfoto: Warner

Jeder Vierte interessiert sich für Cyber-Sex

Frauen weit weniger fasziniert Ingolstadt, 1. September 2016. 28 Prozent aller männlichen Internetnutzer und 15 Prozent der weiblichen Nutzer interessieren sich für Sex in virtuellen Welten („Virtual Reality“). Das hat eine Umfrage der russischen Sicherheits-Softwarefirma Kaspersky und des Statistikportals „Statista“ unter 500 deutschen Internetnutzer ab 18 Jahre ergeben. Frauen weit weniger fasziniert Ingolstadt, 1. September 2016. 28 Prozent aller männlichen Internetnutzer und 15 Prozent der weiblichen Nutzer interessieren sich für Sex in virtuellen Welten („Virtual Reality“). Das hat…

Selbst in eher leichter Schutzkleidung ist es im Stahlwerk nicht gerade leicht, alles Gefahrenquellen im Auge und Ohr zu behalten. Der Cyberhelm soll die Arbeiter in solchen Fällen vor Risiken warnen. Foto: GesisSelbst in eher leichter Schutzkleidung ist es im Stahlwerk nicht gerade leicht, alles Gefahrenquellen im Auge und Ohr zu behalten. Der Cyberhelm soll die Arbeiter in solchen Fällen vor Risiken warnen. Foto: Gesis

Cyberhelm für Stahlwerker

Zwickauer Elektrotechniker zeigen auf CeBit Schutzhelm mit Datenbrille Zwickau/Hannover, 9. März 2016. Man kennt das sonst nur aus Sci-Fi-Filmen à la „Robocop“ oder Militär-Propagandastreifen: Nähert sich von hinten ein Bösewicht, alarmiert ein Datenbildschirm im Helm den Polizisten oder Soldaten rechtzeitig vor der Gefahr. Inzwischen ist diese Technologie aber im zivilen Leben angelangt: Ingenieure aus Zwickau und Salzgitter haben nun einen Schutzhelm mit integrierter Datenbrille entwickelt, den sie zur Computermesse „Cebit“ (14. bis 18. März 2016) in Hannover live vorführen wollen. Der Cyberhelm warnt nämlich Stahlwerker vor Gefahren und hilft ihnen per Erweiterter Realität („Augmented Reality“ = AR), kaputte Fabrikmaschinen zu reparieren. Zwickauer Elektrotechniker zeigen auf CeBit Schutzhelm mit Datenbrille Zwickau/Hannover, 9. März 2016. Man kennt das sonst nur aus Sci-Fi-Filmen à la „Robocop“ oder Militär-Propagandastreifen: Nähert sich von hinten ein Bösewicht,…

28 % der deutschen eltern haben laut eigenen Angaben die Kontrolle über die Internetaktivitäten ihrer Kinder völlig verloren. Foto: Kaspersky

Jeder 7. Jugendliche Ziel von Cyber-Mobbing

Berlin, 22. September 2014: Rund 14 Prozent aller Kinder und Jugendlichen im Alter zwischen zehn und 18 Jahren ist schon einmal – laut eigenen Angaben – Opfer von Cyber-Mobbing im Internet geworden. Dabei sind Mädchen etwas häufiger betriffen als Jungen. Das hat eine Umfrage von „Bitkom Research“ und „Forsa“ unter 962 jungen Deutschen ergeben. Berlin, 22. September 2014: Rund 14 Prozent aller Kinder und Jugendlichen im Alter zwischen zehn und 18 Jahren ist schon einmal – laut eigenen Angaben – Opfer von Cyber-Mobbing im…

NSA liest mit: In weit größerem Umfang als bisher gedacht klinken sich anscheinend ausländische Geheimdienste in unsere E-Mails ein und verfolgen unsere Surfspuren im Internet, Foto: Heiko Weckbrodt (bearbeitet)

Internet-Forensiker wird neue Studien-Disziplin

Hochschule Wismar bildet demnächst Anti-Cyberterroristen in Bachelor-Fernstudium aus Wismar, 18. September 2014: Die wachsende Internetkriminalität gebiert einen neuen Studiengang: Künftig wird die Hochschule Wismar einen berufsbegeleitenden Bachelor-Fernstudiengang zum „Forensic Engineer“ (Internet-Forensiker) anbieten. Das hat das Fernstudienzentrum „WINGS“ der HS Weimar angekündigt. Hochschule Wismar bildet demnächst Anti-Cyberterroristen in Bachelor-Fernstudium aus Wismar, 18. September 2014: Die wachsende Internetkriminalität gebiert einen neuen Studiengang: Künftig wird die Hochschule Wismar einen berufsbegeleitenden Bachelor-Fernstudiengang zum „Forensic Engineer“…

Symantec: Cyber-Angriffe verlagern sich auf kleine Firmen

München, 12.7.2012: Hacker und andere Internet-Angreifer konzentrieren ihre Cyber-Attacken immer stärker auf kleine Unternehmen, teilte die Sicherheits-Softwarefirma „Symantec“ mit: Von den 151 gezielten täglichen Internet-Angriffen, die „Symantec“ im ersten Halbjahr 2012 im Durchschnitt zählte, zielten 36 Prozent auf Firmen mit höchstens 250 Mitarbeitern, Tendenz: steigend. Ende 2011 habe der Anteil kleiner Formen als Opfer von Cyber-Attacken bei erst 18 Prozent gelegen. München, 12.7.2012: Hacker und andere Internet-Angreifer konzentrieren ihre Cyber-Attacken immer stärker auf kleine Unternehmen, teilte die Sicherheits-Softwarefirma „Symantec“ mit: Von den 151 gezielten täglichen Internet-Angriffen, die „Symantec“ im ersten Halbjahr…

Sexualzentrum: Cybersex-Sucht auf dem Vormarsch

Freiburg, 25.6.2012: Das Internet mag unser Leben in vielen Sphären verändert und uns erst richtig ins Informationszeitalter katapultiert haben – aber wenn es einen Markt ganz und gar auf neue Beine gestellt hat, dann den für Erotik und Porno. Was früher nur scheu in Bezahl-Magazinen oder gar unter der Hand zu sehen war, ist heutzutage binnen weniger Google-Klicks für Jedermann (und jede Frau) mehr oder minder gratis, in allen Facetten menschlicher Sexualität und Devianz massenhaft im Netz abrufbar. Kein Wunder also, dass das Informationszentrums für Sexualität und Gesundheit (ISG) vor einem höchst bedrohlichen Szenario warnt: „Die Sucht nach Online-Sex ist auf dem Vormarsch“, heißt es in einer Mitteilung der Vereins. Freiburg, 25.6.2012: Das Internet mag unser Leben in vielen Sphären verändert und uns erst richtig ins Informationszeitalter katapultiert haben – aber wenn es einen Markt ganz und gar auf neue…

Sachsen gründet Cyber-Taskforce

Dresden, 23.8.2011: Das sächsische Justizministerium will eine schnelle Eingreiftruppe gegen Cyber-Angriffe und elektronische Sicherheitslücken gründen. Das sieht eine „Leitlinie zur Informationssicherheit“ vor, die das sächsische Kabinett heute beschlossen hat. Ganz neudeutsch will Justizminister Jürgen Martens (FDP) einen „CIO“ (alias Beauftragter für Datensicherheit) und ein Sicherheitsnotfallteam namens „CERT“ einsetzen, die die laut Martens wachsene Gefahr von „Datendiebstählen und anderen Cyberangriffen“ eindämmen sollen. Wofür genau die neuen schönen Abkürzungen stehen, teilte die Landesregierung nicht mit. Raten wir mal: Der CIO ist der „Centauren-Indoktrinationsorganisator“ und Cert eine neue ABM für Certifikationssausfüller. Da werden sich die Hacker aber ängstigen – wer füllt schon gerne Formulare aus? Dresden, 23.8.2011: Das sächsische Justizministerium will eine schnelle Eingreiftruppe gegen Cyber-Angriffe und elektronische Sicherheitslücken gründen. Das sieht eine „Leitlinie zur Informationssicherheit“ vor, die das sächsische Kabinett heute beschlossen hat. Ganz…