Alle Artikel mit dem Schlagwort: Bitkom

Ohne nanoelektronik, moderne Sensoren und schnelle Datenverbindungen - zum Beispiel über 5G-Funk oder Licht-WLAN (Li Fi) - werden die hochautomatisierten Fabriken der "Industrie 4.0" nur schwer realisierbar sein. Das Fraunhofer-Photonikinstitut IPMS in Dresden arbeitet in der „Forschungsfabrik Mikroelektronik Deutschland“ (FMD) aich an solchen Lösungen. Abb.: IPMS

Barkhausen-Institut für Industrie-Digitalisierung entsteht 2018 in Dresden

Land verspricht 5,3 Millionen Euro im Zuge der „Smart Systems Hub“-Initiative Dresden, 29. November 2017. Ein neues Barkhausen-Institut soll ab dem Jahr 2018 auf dem Campus der Technischen Universität Dresden (TUD) entstehen. Das Institut ist Teil des sächsischen „Smart Systems Hub“ und soll sich auf die Grundlagenforschung für die Industrie-Digitalisierung konzentrieren. Für die Aufbauphase bis 2020 hat der Finanzausschuss im Sächsischen Landtag nun rund 5,3 Millionen Euro zugesagt. Land verspricht 5,3 Millionen Euro im Zuge der „Smart Systems Hub“-Initiative Dresden, 29. November 2017. Ein neues Barkhausen-Institut soll ab dem Jahr 2018 auf dem Campus der Technischen Universität Dresden…

Jeder fünfte Sachse liebäugelt mit "Offline" und will Smartphone und andere Geräte ausschalten. Foto: Heiko Weckbrodt

44 % wollen immer das allerneueste Smartphone

Bitkom: Gebrauchte Geräte sind echte Alternative Berlin, 30. März 2016. Ein großer Teil (44 %) der Computertelefon-Nutzer in Deutschland will immer das allerneueste Smartphone-Modell haben. Das hat eine Bitkom-Umfrage ergeben. Dabei seien gebrauchte Smartphones eine echte Alternative, betonen Vertreter des deutschen Hightech-Verbandes in Berlin. Bitkom: Gebrauchte Geräte sind echte Alternative Berlin, 30. März 2016. Ein großer Teil (44 %) der Computertelefon-Nutzer in Deutschland will immer das allerneueste Smartphone-Modell haben. Das hat eine Bitkom-Umfrage ergeben….

Abb.: Bitkom

Fax und Festnetz statt Facebook

Bitkom-Umfrage: Unternehmen bevorzugen traditionelle Kommunikationsmittel Hannover, 13. März 2016. Festnetz-Telefon und E-Mail sind für die deutschen Unternehmen die bevorzugten Kommunikationsmittel, aber immer noch 79 Prozent der Firmen nutzen immer noch intensiv Faxe. Dagegen setzen lediglich 40 % der Unternehmen Online-Meetings oder Videokonferenzen ein, gerade mal 15 % kommunizieren „häufig“ oder „Sehr häufig“ über Facebook, Twitter und andere Kontaktnetzwerke. Das hat eine Bitkom-Umfrage ergeben. Bitkom-Umfrage: Unternehmen bevorzugen traditionelle Kommunikationsmittel Hannover, 13. März 2016. Festnetz-Telefon und E-Mail sind für die deutschen Unternehmen die bevorzugten Kommunikationsmittel, aber immer noch 79 Prozent der Firmen nutzen immer noch…

Abb.: Bikom

62 % der Netznutzer kaufen Weihnachts-Geschenke online

Berlin, 9. Dezember 2015. Fast zwei Drittel der Internetnutzer in Deutschland (62 %) wollen in diesem Jahr Weihnachtsgeschenke online kaufen oder haben das schon getan. Knapp jeder Vierte (24 %) will die Präsente sogar ausschließlich im Netz ordern. Dies geht aus einer repräsentativen „Bitkom Resarch“-Umfrage hervor. Berlin, 9. Dezember 2015. Fast zwei Drittel der Internetnutzer in Deutschland (62 %) wollen in diesem Jahr Weihnachtsgeschenke online kaufen oder haben das schon getan. Knapp jeder Vierte (24 %)…

Logo: Bitkom

Firmengründer lieben Berlin

Drei Viertel präferieren Hauptstadt für Unternehmens-Start Berlin, 19. August 2015. Berlin ist die beliebteste Stadt für Firmengründungen, hat eine Bitkom-Umfrage ergeben: 73 Prozent der 277 befragten Jungunternehmer stuften die Bundeshauptstadt als besten Ort ein, um eine neue Firma zu gründen. Mit großem Abstand folgten Hamburg (14 %) und München (9 %). Drei Viertel präferieren Hauptstadt für Unternehmens-Start Berlin, 19. August 2015. Berlin ist die beliebteste Stadt für Firmengründungen, hat eine Bitkom-Umfrage ergeben: 73 Prozent der 277 befragten Jungunternehmer stuften die Bundeshauptstadt…

Abb.: Bitkom

Jeder zweite Deutsche guckt Videos per Internet-Strom

Berlin, 8. Juli 2015. Download war gestern, heute werden Filme und Filmchen aus dem Internet-Strom gesaugt: 42 Millionen Deutsche schauen sich Video über Streaming-Portale an, also etwa die Hälfte aller Bundesbürger beziehungsweise 76 % aller deutschen Internetnutzer. Das hat eine „Bitkom Research“-Umfrage ergeben. Bei einer ähnlichen Umfrage vor einem Jahr waren erst rund 40 Millionen Video-Streaming-Fans ermittelt worden. Berlin, 8. Juli 2015. Download war gestern, heute werden Filme und Filmchen aus dem Internet-Strom gesaugt: 42 Millionen Deutsche schauen sich Video über Streaming-Portale an, also etwa die Hälfte aller…

Für Frauen versprechen sich von Kontaktbörsen im Netz eher romantische Beziehungen und Flirts. Foto: "Zu Zweit"

Jeder Vierte schummelt bei Online-Verabredungen

Berlin, 19. Januar 2015: Etwa jeder vierte Nutzer von Partnerbörsen im Internet oder von Dating-Apps hat in einer Aris-Umfrage zugegeben, sein Alter, Gewicht, Familienstand oder andere Angaben dort ein- oder mehrmals beschönigt zu haben. Berlin, 19. Januar 2015: Etwa jeder vierte Nutzer von Partnerbörsen im Internet oder von Dating-Apps hat in einer Aris-Umfrage zugegeben, sein Alter, Gewicht, Familienstand oder andere Angaben dort ein- oder…

Das Interesse von Schülermn an IT-Berufen wächst. Foto: Bitkom

Jeder 4. Schüler will in IT-Branche arbeiten

Unterschiede zwischen Mädchen und Jungen schwinden Berlin, 6. Januar 2015. Das Interesse der deutschen Schüler, einen Beruf in der Informationstechnologie (IT) zu ergreifen, wächst: In einer „Aris“-Umfrage konnte es sich immerhin jeder vierte Schüler vorstellen, später einmal in der IT-Branche zu arbeiten. Dabei war die Differenz zwischen Jungen (27 Prozent) und Mädchen (23 Prozent) nur noch gering. Vor vier Jahren hatten etwas weniger, nämlich insgesamt 23 Prozent der befragten Schüler eine IT-Karriere vorstellen können, wie der Digitalverband „Bitkom“ in Berlin informierte, der die Umfragen in Auftrag gegeben hatte. Unterschiede zwischen Mädchen und Jungen schwinden Berlin, 6. Januar 2015. Das Interesse der deutschen Schüler, einen Beruf in der Informationstechnologie (IT) zu ergreifen, wächst: In einer „Aris“-Umfrage konnte es sich…

Abb.: Bitkom

IT-Mittelständler erwarten mehr Umsätze

Berlin, 1. August 2014: Der informationstechnologische (IT) Mittelstand in Deutschland erwartet bis zum Jahresende mit steigenden Umsätzen. Laut einer Umfrage von „Bitkom Research“ gehen 82 Prozent der Unternehmen von besseren Geschäften im zweiten Halbjahr aus – der Bitkom-Mittelstandsindex sei damit auf einen neuen Rekordwert von 75 Punkten gestiegen. Berlin, 1. August 2014: Der informationstechnologische (IT) Mittelstand in Deutschland erwartet bis zum Jahresende mit steigenden Umsätzen. Laut einer Umfrage von „Bitkom Research“ gehen 82 Prozent der Unternehmen von besseren…

Logo: Bitkom

Mehr Jobs in Informationstechnolgie als in Automobilbau

10 % mehr Jobs in der deutschen Hightech-Wirtschaft Berlin, 20. Juli 2014: Bis zum Jahresende wird die informationstechnologische und Kommunikations-Wirtschaft (ITK) in Deutschland ihren Personalbestand auf rund 927.000 Beschäftigte ausbauen, zirka 10.000 mehr als im Vorjahr. „Die ITK-Branche ist der zweitgrößte industrielle Arbeitgeber hinter dem Maschinenbau, aber deutlich vor anderen Branchen wie etwa der Automobilindustrie“, erklärte Dieter Kempf, der Präsident des deutschen Hightech-Verbandes „Bitkom“ im Berlin. 10 % mehr Jobs in der deutschen Hightech-Wirtschaft Berlin, 20. Juli 2014: Bis zum Jahresende wird die informationstechnologische und Kommunikations-Wirtschaft (ITK) in Deutschland ihren Personalbestand auf rund 927.000 Beschäftigte ausbauen,…

Digitalsparte wächst global stärker als Gesamtwirtschaft

Berlin, 11. November 2013: Der weltweite Markt für informationstechnologische (IT) Güter und Dienstleistungen sowie Telekommunikation (TK) wächst in diesem Jahr stärker als die Gesamtwirtschaft, nämlich um 3,8 Prozent auf umgerechnet 2,84 Billionen Euro. Das hat das „European Information Technology Observatory“ (EITO) – ein Enkel-Unternehmen des deutschen Hightech-Verbandes „Bitkom“ prognostiziert. Wachstumstreiber ist laut EITO vor allem der Digitalisierungsschub in vielen Schwellenländern. Berlin, 11. November 2013: Der weltweite Markt für informationstechnologische (IT) Güter und Dienstleistungen sowie Telekommunikation (TK) wächst in diesem Jahr stärker als die Gesamtwirtschaft, nämlich um 3,8 Prozent auf umgerechnet…

NSA-Schnüffelei erschüttert Cloud-Boom

PwC-Studie: Jedes 2. deutsche Unternehmen misstraut jetzt der Cloud Frankfurt am Main/Berlin, 7. November 2013: Bricht der Hype um Cloud-Computing durch die NSA-Schnüffelaffäre ebenso schnell wieder in sich zusammen wie er entstand? Eine Studie über Wirtschaftskriminalität von des deutschen Ablegers von „PricewaterhouseCoopers“ (PwC) in Frankfurt am Main lässt jedenfalls aufhorchen: Demnach fürchtet sich inzwischen mehr als jedes zweite deutsche Unternehmen vor Betrug und Missbrauch, wenn es seine Daten und Programme in Internet-Rechenzentren ablegt. Vor den Enthüllungen des Ex-Geheimdienstlers Edward Snowden stuften hingegen nur 31 Prozent der befragten Firmen das Cloud-Risiko als „hoch“ oder „sehr hoch“ ein. Für die Analyse hatten PwC und die Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg deutschlandweit 603 Unternehmen mit mindestens 500 Beschäftigten befragt. PwC-Studie: Jedes 2. deutsche Unternehmen misstraut jetzt der Cloud Frankfurt am Main/Berlin, 7. November 2013: Bricht der Hype um Cloud-Computing durch die NSA-Schnüffelaffäre ebenso schnell wieder in sich zusammen wie…

Elektronikumsatz stagniert

Erst 2014 leichter Aufwärtstrend erwartet Berlin, 22. Oktober 2013: Vor allem wegen des schwächelnden TV-Geräte- und PC-Marktes stagniert der Gesamtumsatz mit elektronischen Gütern in Deutschland: Rechne man informationstechnologische, Telekommunikations- und Unterhaltungselektronik-Verkäufe zusammen, werde man in diesem Jahr wohl auf 152 Milliarden Euro kommen, das wären 0,1 Prozent mehr als im Vorjahr. Das hat der „Bitkom“ heute in Berlin eingeschätzt. Für 2014 erwartet der deutsche Hightech-Verband ein kleines Umsatzwachstum von 1,6 Prozent. Erst 2014 leichter Aufwärtstrend erwartet Berlin, 22. Oktober 2013: Vor allem wegen des schwächelnden TV-Geräte- und PC-Marktes stagniert der Gesamtumsatz mit elektronischen Gütern in Deutschland: Rechne man informationstechnologische, Telekommunikations- und…

Tablet-Boom beflügelt Umsatz mit digitalen Medien

Berlin, 21. Oktober 2013: Anbieter von Spielen und eBüchern können dank des Tablet-Booms mit steigenden Absätzen rechnen: Mehr als jeder zweite Besitzer von Tablettrechnern kauf über sein mobiles Gerät digitale Medien ein, wie eine Umfrage von „Bitkom Research“ unter 509 Tablet-Nutzern ergeben hat – und der Absatz solcher Geräte steigt und steigt. Berlin, 21. Oktober 2013: Anbieter von Spielen und eBüchern können dank des Tablet-Booms mit steigenden Absätzen rechnen: Mehr als jeder zweite Besitzer von Tablettrechnern kauf über sein mobiles Gerät digitale…

Android kommt mit 80 % Marktanteil ins Vorschulalter

Berlin, 18. Oktober 2013: Googles Smartphone-Betriebssystem wird in der kommenden Woche fünf Jahre alt: Am 21. Oktober 2008 kam Android in den USA erstmals auf den Markt und hat seitdem dem ehemaligen Platzhirsch Apple (iPhone/iOS) massiv Marktanteile abgenommen. Mittlerweile ist auf 80 Prozent aller Computertelefone (Smartphones) das auf einem Linux-Kern basierende Betriebssystem installiert, wie der deutsche Hightech-Branchenverband „Bitkom“ in Berlin mitteilte. Auf den Folgeplätzen landen Apples iOS, Microsofts „Windows Phone“ und das Blackberry-System. Berlin, 18. Oktober 2013: Googles Smartphone-Betriebssystem wird in der kommenden Woche fünf Jahre alt: Am 21. Oktober 2008 kam Android in den USA erstmals auf den Markt und hat seitdem…