Alle Artikel mit dem Schlagwort: Antike

3D-Modell des antiken Pergamon, Blick auf den Bezirk des Großen Altars Visualisierung (bearbeitet): Lehrstuhl Darstellungslehre, Prof. Dominik Lengyel, BTU Cottbus

Pergamon in 3D wiederauferstanden

Neue Ausstellung im Antikenmuseum Leipzig zeigt eine räumliche Computer-Rekonstruktion der antiken Stadt Pergamon/Leipzig, 13. April 2018. Über antike Metropolen wie Rom, Athen oder Alexandria zu lesen ist das eine – etwas ganz anderes, die wie ein Zeitgenosse zu sehen, zu durchschreiten. Für das antike Pergamon machen Forscher der Unis Leipzig, Cottbus sowie das Deutsche Archäologische Institut dies nun möglich: Sie haben die untergegangene Stadt, die bis heute vor allem durch ihren riesigen Altar bekannt ist, in einem 3D-Computermodell nachgebaut. In einer Sonderausstellung im Antikenmuseums der Universität Leipzig können Besucher ab dem 21. April diese Rekonstruktion in einem 3D-Film vom Stadttor bis zur Akropolis erkunden. Das hat die Uni Leipzig heute angekündigt. Neue Ausstellung im Antikenmuseum Leipzig zeigt eine räumliche Computer-Rekonstruktion der antiken Stadt Pergamon/Leipzig, 13. April 2018. Über antike Metropolen wie Rom, Athen oder Alexandria zu lesen ist das eine –…

Die titelgebende Schlacht im Jahr 1177 v. u. Z., in der Pharao Ramses III. die Seevölker-Invasion stoppte. Die Darstellung ist eine Abzeichnung vom Totentempels Ramses’ III. in Medinet Habu, Ägypten. Autor unbekannt, Repro: Wikipedia, gemeinfrei

Apokalypse vor 3200 Jahren

In „1177 v. Chr.: Der Erste Untergang der Zivilisation“ analysiert Eric Cline, wie die Bronze-Hochkulturen in die erste dunkle Zeit hineinschlitterten Die Hochkulturen der späten Bronzezeit im östlichen Mittelmeeraum sind nicht durch eine großangelegte Invasion, sondern durch einen kollektiven Systemkollaps zusammengebrochen. Das geht aus einer Analyse des US-Archäologen Eric H. Cline in seinem neuen Buch „1177 v. Chr.: Der erste Untergang der Zivilisation“ hervor. Dabei wirkte seiner Meinung nach das, was wir heute „Murphys Law“ nennen: Wenn etwas schief geht, dann geht gleich alles schief. In „1177 v. Chr.: Der Erste Untergang der Zivilisation“ analysiert Eric Cline, wie die Bronze-Hochkulturen in die erste dunkle Zeit hineinschlitterten Die Hochkulturen der späten Bronzezeit im östlichen Mittelmeeraum sind…

Rom brennt - aber nicht Nero hat es in "Ryse" angezündet, sondern die Barbaren. Abb.: Crytek

„Ryse“: Blutrünstig-opulente Metzelei im antiken Rom

Grafisch setzt Cryteks neues Action-Spiel Maßstäbe Die Barbaren belagern Rom, Kaiser Nero schreit nach Hilfe und wer kommt? Prätorianer-General Marius Titus haut den alten Fettsack raus und „hauen“ ist hier wörtlich gemeint: Das neue Antik-Action-Spiel der deutsch-türkischen Software-Schmiede „Crytek“ – bisher vor allem durch seine „Crysis“-Shooter bekannt – erzählt zwar auch eine dramaturgisch durchdachte Geschichte aus dem antiken Rom rund um den Aufstieg von Marius vom einfachen Soldaten zum General. Es inszeniert aber vor allem die Kampfszene als optisch opulente und nicht jugendfreie Metzelei, in der unserer Recke im Blutrausch Arme und Beine amputiert wie ein Metzger. Grafisch setzt Cryteks neues Action-Spiel Maßstäbe Die Barbaren belagern Rom, Kaiser Nero schreit nach Hilfe und wer kommt? Prätorianer-General Marius Titus haut den alten Fettsack raus und „hauen“ ist hier…

In "Age of Mythology" kämpfen wir mit mythischen Kreaturen und Göttern auf unserer Seite. Abb.: Microsoft

„Age of Mythology“ neu aufgelegt: Die Titanen kehren zurück

Microsoft bohrt Strategiespiel-Klassiker auf Ja, das waren noch Zeiten, als Männer noch bauchfrei und schwertwedelnd durch die Gegend rannten, schwarzhäutige Nilschönheiten den hellenischen Kerlen zeigten, wo der Speer hängt und leichtbekleidete Göttinen helfend eingriffen, wenn die Helden die hölzerne Karre in den Dreck gefahren hatten. Vor zwölf Jahren hatten Microsoft und die Ensemble-Studios diese Legenden in „Age of Mythology“ (AoM) verpackt, eine Art mythisches Bruder-Strategiespiel zu „Age of Empires“ (AoE). Nachdem erst kürzlich AoE 2 als aufgemotzte Neufassung veröffentlicht wurde, hat Microsoft nun erneut die Zweitverwertungs-Maschine angeworfen: Am 8. Mai wird „AoM“ als „Extended Edition“ mit moderner Grafik neu verwurstet. Microsoft bohrt Strategiespiel-Klassiker auf Ja, das waren noch Zeiten, als Männer noch bauchfrei und schwertwedelnd durch die Gegend rannten, schwarzhäutige Nilschönheiten den hellenischen Kerlen zeigten, wo der Speer hängt und…

„Geheimakte 3“: Verschwörungskrimi um eine vorantike Hochkultur

Kurz vor ihrer Hochzeit bekommen Nina und Max Besuch von einem ominösen Spezialeinsatzkommando. Die Vermummten nehmen Max mit – doch als Nina bei der Berliner Polizei herumfragt, weiß dort niemand etwas von einer Verhaftung. Bald dämmert es der jungen Abenteurerin: der nächtliche Hausbesuch muss etwas mit Maxens Ausgrabungen in der Türkei zu tun haben, wo sich Spuren einer vorantiken Hochkultur fanden, die anscheinend durch eine radioaktive Verseuchung ihre Städte in Kleinasien schlagartig vor rund 11.000 Jahren aufgegeben hat… Kurz vor ihrer Hochzeit bekommen Nina und Max Besuch von einem ominösen Spezialeinsatzkommando. Die Vermummten nehmen Max mit – doch als Nina bei der Berliner Polizei herumfragt, weiß dort niemand…

Kampf der Titanen in 3D – Der Flop des Jahres?

Mit welcher Vorfreude begab ich mich gestern ins Kino. Einer meiner Lieblingsfilme aus meiner Kindheit wurde neu verfilmt. Innerlich wünscht ich mir dies bereits, seitdem mich die „Herr der Ringe“-Trilogie mit ihren Effekten in Staunen versetzte. Mir schoss damals der Film „Kampf der Titanen“ sofort durch den Kopf und ich fragte mich, wie dieser Film mit heutigen Mitteln aussehen würde. Zu meiner Freude wurde der Film nicht nur mit modernen Digitaleffekten versehen, sondern sogar in 3D ausgestrahlt. Mit den positiven Erinnerungen an „Avatar“ konnte jetzt eigentlich nichts mehr schief gehen. Doch die Vorfreude währte nur kurz. Mit welcher Vorfreude begab ich mich gestern ins Kino. Einer meiner Lieblingsfilme aus meiner Kindheit wurde neu verfilmt. Innerlich wünscht ich mir dies bereits, seitdem mich die „Herr der Ringe“-Trilogie…