Forschung, News, zAufi
Schreibe einen Kommentar

Chemnitzer verkaufen den Chinesen textilen Schnee

Auch beim Nachrodeln in Berlin am Potsdamer Platz waren die Skimatten aus Chemnitz schon ausgelegt. Foto: Mr. Snow

Auch beim Nachrodeln in Berlin am Potsdamer Platz waren die Skimatten aus Chemnitz schon ausgelegt. Foto: Mr. Snow

Chinas KP ruft das Wintersportfieber aus – künstliche Ski-Pisten aus Sachsen sind gefragt

Chemnitz, 4. Mai 2018. Die Ingenieure der Chemnitzer TU-Ausgründung „Mr. Snow“ wollen auslegbare Kunststoff-Skipisten an die Chinesen verkaufen. Das hat die Uni Chemnitz mitgeteilt. „Der chinesische Markt bietet ein riesiges Potenzial für unseren textilen Schnee“, ist „Mr. Snow“-Chef Jens Reindl überzeugt. „Seit Staatspräsident Xi Jinping mit Blick auf die Olympischen Winterspiele Peking verkündete, dass es 2022 300 Millionen Wintersportler in China geben soll, entstehen in jedem Winkel des riesigen Landes neue Skigebiete.“ Die ersten Verträge mit den Chinese seien bereits unterschrieben.

Video über die Kunst-Skipisten (Mr. Snow):

Mehrschichtige Gleitmatten an der TU Chemnitz entwickelt

Vor zehn Jahren kamen die Chemnitzer TU-Studenten und Wintersportler Arndt Schumann und Jens Reindl auf die Idee, aus Textilien künstliche Gleitbahnen zu entwickeln, die Ski-Freuden auch in schneefreien Gegenden und Jahreszeiten erlauben. An der Professur Fördertechnik der Technischen Universität Chemnitz entwickelten sie mehrschichtige, luftdurchlässige Gewebe mit einer gleitfähigen Oberfläche und patentierten Struktur. Diese sei weit gleitfähiger als bisherige Kunststoffpisten, schätzte die Uni ein.

TU-Absolvent Jens Reindl (l.) und Felix Neubert gehören zum Entwicklerteam der textilen Skipiste. Foto: Toni Söll

TU-Absolvent Jens Reindl (l.) und Felix Neubert gehören zum Entwicklerteam der textilen Skipiste. Foto: Toni Söll

2013 Firma Dr. Snow gegründet

2013 gründete das – inzwischen verstärkte – Team „Mr. Snow“. Das Unternehmen beliefert vor allem Betreiber von Skischulen, Skihängen, Freizeitparks sowie Sonderveranstalter. Bisher wurden die Matten in Deutschland und Europa verkauft, demnächst sollen sie auch im Reich der Mitte für Ski-Freuden sorgen.

Autor: Heiko Weckbrodt

Zum Ausprobieren:

Hinweis der TU Chemnitz: „Gelegenheit, die Textilen Skipisten von MR.SNOW zu testen, bietet der TUCtag der TU Chemnitz am 5. Mai 2018 von 14 Uhr bis Mitternacht auf dem Campus an der Reichenhainer Straße. Dazu rollt MR.SNOW im Hörsaalgebäude eine textile Loipe aus und lädt die Besucherinnen und Besucher ein, ein paar Runden auf Langlaufski zu drehen und das Fahrgefühl auf dem Gewebe zu testen. Und wer schon immer einmal wissen wollte, wie es Biathleten gelingt, fehlerfrei zu schießen, kann dies am Biathlon-Schießstand ausprobieren.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.