News, Software
Schreibe einen Kommentar

Offene Quelle für Internetautoren

Mit 4,4 Mio. Übernachtungen hat sich Dresden als beliebtestes Städtereiseziel 2014 außerhalb Berlins behauptet. Foto: Sylvio Dittrich, DMG

Foto: Sylvio Dittrich, DMG

Erstes Typo3-Treffen in Dresden

Dresden, 25. Januar 2018. Rund 200 Entwickler und Nutzer von „Typo3“ tauschen sich ab heute im Deutschen Hygiene-Museum in Dresden über eben dieses freie Internet-Redaktionssystems aus. Damit treffen sich die Typo3-Szene erstmals überhaupt in Mitteldeutschland, teilte die Dresdner Softwarefirma „3m5 Media“ mit, die diese Veranstaltung als Sponsor unterstützt.

Die Teilnehmer kommen aus Dresden, Jena, Halle und anderen Städten. Auf dem Programm stehen vom 25. bis zum 27. Januar 2018 unter anderem Fachvorträge der Softwareentwickler.

Künftig mehr Typo3-Camps in Mitteldeutschland geplant

„Schon seit vielen Jahren unterstützen wir Typo3, weil es nicht nur das am weitesten verbreitete Open Source CMS Europas ist, sondern auch eines der sichersten“, erklärte 3m5-Chef Stefan Jahn. Sein Unternehmen betreue zahlreiche große Kunden, die dieses Content Management System (CMS – übersetzt: Inhalteverwaltungs-System) für ihre Internetseiten einsetzen. Nach Angaben der Organisatoren soll das Camp in Zukunft regelmäßig in der Region Mitteldeutschland stattfinden.

Typo3 gehört neben WordPress und Joomla zu den bekanntesten Redaktionsprogrammen

Typo3 ist ein sogenanntes „Open Source“-Programm. Das heißt, der Programmcode ist öffentlich und wird von vielen Programmierern weltweit und nicht nur von einer Firma entwickelt. Schätzungsweise eine halbe Million Menschen nutzen dieses Programm, um Internetseiten mit Inhalten zu füllen. Weitere bekannte und kostenlose CMS-Programme sind zum Beispiel WordPress und Joomla. hw

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.